Vorschau

Das bringt der Wintersport am Freitag

Jarl Magnus Riiber
+
Topfavorit und Titelverteidiger: Der norwegische Kombinierer Jarl Magnus Riiber.

Gleich in zwei Wettbewerben haben die deutschen Sportler bei der Nordischen Ski-WM Medaillenchancen: In der Kombination und im Frauen-Springen. Die Alpinen sind nach der WM wieder im Einsatz.

Oberstdorf (dpa) - Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf und die Weltcup-Abfahrt der Frauen im italienischen Val di Fassa stehen heute auf dem Wintersport-Programm.

NORDISCHE KOMBINATION

WM in Oberstdorf, Deutschland

Einzel der Männer

10.15 Uhr: Sprung von der Normalschanze (ARD und Eurosport) 16.00 Uhr: Zehn-Kilometer-Lauf (ARD und Eurosport 2)

Der Norweger Jarl Magnus Riiber ist nicht nur der Titelverteidiger, sondern auch der Topfavorit. Der 23 Jahre alte Sprung-Spezialist hat nach der Teildisziplin Skispringen meist so viel Vorsprung, dass er in der Loipe nicht mehr einzuholen ist. Doch das deutsche Team von Bundestrainer Hermann Weinbuch geht ambitioniert in den WM-Auftakt. Die drei Olympiasieger Vinzenz Geiger, Eric Frenzel und Fabian Rießle gehen nach den jüngsten Schanzenverbesserungen als Mitfavoriten in den Wettbewerb.

SKISPRINGEN

WM in Oberstdorf, Deutschland

Teamwettbewerb der Frauen, Normalschanze

17.15 Uhr: 1. und 2. Durchgang (ARD und Eurosport)

Nach dem enttäuschenden Auftakt im Einzel von der Normalschanze müssen sich die deutschen Skispringerinnen im Teamwettkampf steigern, um eine Chance auf eine Medaille zu haben. «Wir müssen schnell den Schalter umlegen», sagte Bundestrainer Andreas Bauer. Zum Auftakt war Katharina Althaus als beste Deutsche am Donnerstag nur Zehnte geworden. Dass es mit einer Titelverteidigung klappt, scheint utopisch. Als große Favoriten gehen Österreich, Norwegen und Slowenien an den Start.

SKISPRINGEN

WM in Oberstdorf, Deutschland

20.30 Uhr: Qualifikation der Männer, Normalschanze (Eurosport)

Jetzt wird es auch für Markus Eisenbichler und Karl Geiger langsam ernst. Die Hoffnungsträger der deutschen Skispringern messen sich am Freitagabend auf der Normalschanze am Schattenberg in der Qualifikation mit der internationalen Konkurrenz. Können Sie vor dem ersten WM-Wettkampf am Samstag ein Achtungszeichen setzen? Im Training hatte Eisenbichler zuletzt bereits mit einem starken Sprung angedeutet, dass mit ihm zu rechnen sein könnte.

SKI ALPIN

Weltcup in Val di Fassa, Italien

11.45 Uhr: Abfahrt der Frauen (Eurosport 2)

Nach der sensationellen Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften will Kira Weidle ihre Form auch im Weltcup bestätigen. In Val di Fassa wird die in Garmisch-Partenkirchen abgesagte Abfahrt nachgeholt - rein formal ist das Event also für die Starnbergerin also auch ein bisschen ein Heimrennen. In den Trainings in den Dolomiten gehörte Weidle bereits zu den Schnellsten. Am Samstag folgt dann die zweite Abfahrt - diesmal der Ersatz für das eigentlich in China geplante Rennen. Ein Super-G am Sonntag rundet das Speed-Wochenende ab.

© dpa-infocom, dpa:210225-99-596301/3

Weltcup-Kalender Biathlon

Weltcup-Kalender der Skispringer

Weltcup-Kalender der Nordischen Kombination

Weltcup-Kalender der Langläufer

Weltcup-Kalender Rodeln

Weltcup-Kalender Bob

Kommentare