Dallas dank Memphis vorzeitig in den Playoffs

+
Dirk Nowitzki hat Dallas einmal mehr in die Playoffs geführt

Dallas - Die Dallas Mavericks haben dank der Memphis Grizzlies vorzeitig die NBA-Playoffs erreicht. Dafür mussten Dirk Nowitzki und Co. aber alles geben.

Durch die 103:108- Niederlage nach Verlängerung der neuntplatzierten Memphis Grizzlies am Sonntag (Ortszeit) bei den Milwaukee Bucks kann das Team um den deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki nicht mehr von einem der ersten acht Qualifikations-Plätze in der Western Conference verdrängt werden.

Neun Spiele vor dem Vorrunden-Ende am 14. April haben sich die am Sonntag spielfreien Mavericks auch durch die 97:103-Niederlage der Denver Nuggets in Orlando wieder auf Rang zwei in der Western Conference verbessert.

Mit 48:25 Saisonsiegen liegt das Team von Cheftrainer Rick Carlisle weit hinter Titelverteidiger Los Angeles Lakers (54:19), der unangefochten im Westen führt. In der Nacht zum Dienstag trifft Dallas im Spitzenspiel auf die drittplatzierten Denver Nuggets (48:26), die noch vor Utah Jazz (48:26) Rang drei behaupten.

Denver ist allerdings in eine Krise geraten und hat vier der vergangenen fünf Partien verloren. Zudem fehlt den Nuggets seit Wochen ihr Cheftrainer George Karl, der an Krebs erkrankt ist und voraussichtlich erst zu den Playoffs wieder auf die Bank zurückkehren kann.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT