Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Charisma und Stil": Gold-Kim ist neue Volksheldin

+
Kim Yu-Na ist neue Olympiasiegerin

Vancouver - Das Eiskunstlauf-Finale der Damen präsentierte sich als großes Spektakel - sportlich wie optisch.

Bunte Kostüme, die vielleicht mehr viel Haut zeigten denn je in der Geschichte dieser Sportart, dominierten den Wettbewerb. Doch gewonnen hat am Ende nicht die freizügigste Athletin, sondern die züchtig in strahlendem Blau gekleidete 19-jährige Kim Yu-Na aus Südkorea mit einer traumhaften Kür.

So sexy war das Eiskunstlauf-Finale

So sexy war das Eiskunstlauf-Finale

Der olympische Eiskunstlauf-Wettbewerb der Damen ist entschieden: Kim Yu-Na aus Südkorea (Foto) hat die Konkurrenz mit einer Traum-Kür deklassiert. Auch die anderen fuhren optisch einiges auf. Sehen Sie hier die Bilder vom Finale. © AP
Mao Asada (Japan) © dpa
Cynthia Phaneuf (Kanada) © AP
Kiira Korpi (Finnland) © AP
Kiira Korpi (Finnland) © AP
Carolina Kostner (Italien) © AP
Alena Leonova (Russland) © AP
Alena Leonova (Russland) © AP
Carolina Kostner (Italien) © AP
Carolina Kostner (Italien) © AP
Joannie Rochette (Kanada) © AP
Kim Yu-Na (Südkorea) © AP
Mao Asada (Japan) © AP
Joannie Rochette (Kanada) © AP
Kim Yu-Na (Südkorea) © AP
Kim Yu-Na (Südkorea) © AP
Tugba Karademir (Türkei) © dpa
Sonia Lafuente (Spanien) © dpa
Carolina Kostner (Italien) © dpa
Laura Lepisto (Finnland) © dpa
Laura Lepisto (Finnland) © dpa
Mao Asada (Japan) © dpa
Miki Ando (Japan) © dpa
Julia Sebestyen (Ungarn) © dpa

In Südkorea stand für vier Kür-Minuten das öffentliche Leben still, in Vancouver übernachteten Dutzende von Fotografen für eine gute Position am Eisring in Mietautos vor dem Pacific Coliseum - für das großartige Sprungfestival der anmutigen Kim Yu-Na hat es sich gelohnt. “Sie hat Charisma und Stil - das ist sehr wichtig für unseren Sport“, sagte Katarina Witt. Die Doppel- Olympiasiegerin war wie 14 200 Zuschauer begeistert von der 19- Jährigen, die am Ende einer zauberhaften Vorstellung und einem Weltrekord von 228,56 Punkten die Hände vors Gesicht schlug und Tränen vergoss. “Ich habe noch nie geweint, aber ich war das erste Mal seit langem fehlerfrei, das hat mich so gefreut“, sagte Kim.

In ihrem Heimatland bekommt die zarte Schönheit, die das erste Eiskunstlauf-Gold nach Hause bringt, die Anerkennung als “Nationalschatz“, schrieb die Nachrichtenagentur Yonhap. Präsident Lee Myung Bak, der wie Millionen Landsleute zur besten Kaffeezeit gebannt am Fernseher saß, lobte in einem Glückwunschtelegramm die “Leidenschaft und den starken Geist“ seiner Volksheldin.

Konzentriert und gelassen nahm die Nummer 1 der Welt wie eine Majestät dies alles zur Kenntnis. “Ich war so selbstsicher wie noch nie“, sagte die Asiatin, die sich manches Wort sogar zweimal übersetzen ließ, um ja keinen Fehler in der Präsentation nach der perfekten Kür zu machen. Dabei spricht sie fließend Englisch. Sie trainiert seit langem in Toronto bei Coach Brian Orser.

Sportlich und locker, wie sie ist, will die Weltmeisterin nur eine kurze Pause nach Olympia einlegen - danach müsse sie ja zur Titelverteidigung im März nach Turin. Ganz ungewöhnlich - hörten doch zuletzt die jungen Mädels nach großen Erfolgen stets auf, um das große Geld zu machen. Das muss sie gar nicht: Sponsorenverträge mit acht Millionen Dollar jährlich hat sie schon lange, zudem ist sie das Gesicht der Olympia-Bewerbung von Pyeongchang - ihre wunderschöne Kür war beste Reklame für 2018.

Ganz schwer hatte es danach die langjährige und gleichaltrige Rivalin Asada Mao (205,50) auf dem Eis. Wegen des ohrenbetäubenden Lärms verstand sie nicht einmal das Ergebnis. Auch mit zwei außergewöhnlichen dreifachen Axeln hatte die Japanerin sowieso nie eine Chance.

Die Olympiasiegerin der Herzen ist für die Kanadier Joannie Rochette (202,64) auf dem Bronze-Platz. Extrem gefasst bewältigte sie das Programm, kleine Fehler übersahen sogar die Preisrichter. Am Ende schickte sie ihrer toten Mutter einen Kuss in den Himmel. “Meine Mum war eine starke Lady, die mich zu diesen Leistungen gepuscht hat“, sagte die 24-Jährige. Drei Tage hatte sie öffentlich geschwiegen. Nun wollte sie partout von der besonderen Mutter-Tochter-Beziehung berichten. “Sie war immer da, sie hat mich korrigiert und war manchmal sogar eine Plage, denn ich sollte immer weiter üben“, sagte Rochette und lächelte und weinte zugleich dabei. Manches Mal hätte sie lieber mit Freunden Spaß gehabt: “Aber sie war meine beste Freundin.“

Mit der Unterstützung ihrer Mutter fand auch das deutsche Mannschaftsküken Sarah Hecken in der Olympia-Stadt ihren frechen Humor wieder. Nach einer kämpferischen Kür hatte sie fünf Plätze aufgeholt und war auf Platz 18 ganz zufrieden mit dem Debüt. “Ich hatte nichts zu verlieren und wollte alles zeigen, was ich kann“, sagte die 16 Jahre alte Mannheimerin, die es in den kommenden Jahren aber höchstens bis an die europäische Spitze schaffen kann. Das Niveau dort ist derzeit schwach - erstmals seit Jahren ging kein Eiskunstlauf-Gold nach Europa.

Eistanz: Tessa Virtue mit durchsichtigem Outfit zu Gold

Tessa Virtue: Mit durchsichtigem Outfit zu Gold

Am Ende jubelten sie über Gold: Tessa Virtue und Scott Moir, die kanadischen Eiskunstlauf-Stars. © AP
Davor folgten drei Tänze, bei denen Tessa Virtue vollen Körpereinsatz zeigte. © AP
Am Aufsehen erregendsten war wohl das transparente Oufit im zweiten Tanz. © AP
Klicken Sie sich hier durch Tessas sexy Goldtänze - beginnend bei dem neuesten. © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © AP
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Ein Traum in Weiß und Glitzer: So schön und sexy zeigte sich Tessa beim letzten Tanz und dem anschließenden Gold-Jubel © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © AP
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Wow, welch ein sexy Outfit! Mit einem transparenten Top, einem knallroten Rock und einem heißen Flamenco-Tanz setzten sich Tessa Virtue und Scott Moir im zweiten Tanz auf Platz 1. © dpa
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © AP
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © dpa
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © dpa
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © dpa
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © dpa
Beim Pflichttanz war Tessas Outfit noch einen Tick züchtiger. © dpa
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Gety
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © Getty
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © AP
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © AP
Hier sehen Sie noch einige Archivfotos der schönen 20-Jährigen, die schon mit zwei WM-Medaillen dekoriert zu Olympia reiste. © AP

Kommentare