Angriffslustiger Haye: "Werde das Biest zerstören"

+
David Haye nimmt den Mund vor dem Kampf ziemlich voll

Nürnberg - Drei Tage vor seinem WM-Kampf gegen WBA-Weltmeister Nikolai Walujew hat der Brite David Haye verbal zum ersten K.o.-Schlag ausgeholt. Er will Walujew „lächerlich machen“.

 “Ich werde ihn lächerlich machen, blamieren und das Biest zerstören“, sagte der gewohnt lässig auftretende 29-Jährige am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Nürnberg. Hays Trainer Adam Booth betonte vor dem Schwergewichts- Duell seines Schützlings am Samstag (22.15 Uhr/ARD live) in der Nürnberger Arena: “Ich bin so überzeugt wie ein Mensch nur sein kann, dass David gewinnt.“

Erst am Dienstag hatte Haye für einen Eklat gesorgt, als er beim öffentlichen Pratzen-Training auf eine hässliche Halloween-Maske eingeprügelt und diese mit Walujews Äußerem verglichen hatte. “Beim Boxen geht es darum, dass sich zwei Menschen ins Gesicht schlagen“, sagte Haye zu seiner Provokation - freilich ohne sich rechtfertigen zu wollen. “Er soll in den Ring steigen und versuchen, da dasselbe zu machen wie mit der Pappfigur“, konterte Walujew verschmitzt.

“Ich schätze Haye als starken Gegner ein. Es ist auch nicht ungewöhnlich, mich K.o. schlagen zu wollen. Aber heute geht es noch um Worte, am Samstag dann um Taten“, sagte der 2,13 Meter große Russe. Haye, der von 23 Profi-Kämpfen 22 gewonnen hat, kehrte aber selbst den eigentlichen Größen-Nachteil kurzerhand um: “Er hat dadurch auch keinen kleinen Kopf. Deswegen ist es nicht schwer, ihn zu treffen.“ Coach Booth bemerkte süffisant, dass man im Training “alles ein bisschen höher gehängt“ habe - Walujews Statur wegen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Sport-Mix

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT