Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Tragödie während EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

ALBA Tabellenfünfter

ALBA Berlin siegt 92:82 bei den Löwen Braunschweig

Dragan Milosavljevic holte gegen Braunschweig 19 Zähler für Alba Berlin. Foto: Maurizio Gambarini
+
Dragan Milosavljevic holte gegen Braunschweig 19 Zähler für Alba Berlin. Foto: Maurizio Gambarini

Braunschweig (dpa) - ALBA Berlin hat seine Siegesserie in der Basketball-Bundesliga fortgesetzt und den fünften Erfolg nacheinander gefeiert. Bei den daheim noch sieglosen Löwen Braunschweig gewannen die Berliner allerdings nur mit viel Mühe 92:82 (47:48).

ALBA bleibt damit Tabellenfünfter. Beste Berliner Werfer waren Elmedin Kikanovic und Dragan Milosavljevic mit jeweils 19 Punkten. Die Berliner führten nach dem ersten Viertel schon 28:17, verloren im zweiten Abschnitt dann aber komplett den Faden. Die Defensive hatte große Probleme und kassierte 32 Punkte, vorne wurden viele einfache Würfe vergeben. So lagen die Berliner zur Pause 47:48 hinten. Erst Mitte des letzten Viertels ging den Braunschweigern die Puste aus, mit einem 6:0-Lauf zur 83:76-Führung sorgte ALBA für die Entscheidung. Danach ließen sich die Gäste den Sieg nicht mehr nehmen.

Kommentare