Wieder ein arbeitsloser Fußballer weniger

+
Arnold Bruggink (r.), hier gegen Mark van Bommel, absolvierte 111 Bundesligaspiele

Hannover - Die Riege der namhaften Fußballer, die viel Bundesliga-Erfahrung, aber keinen Job haben, lichtet sich. Jetzt ist auch Arnold Bruggink bei einem neuen Arbeitgeber untergekommen.

Der niederländische Fußball-Meister Twente Enschede, Vorrundengegner von Werder Bremen in der Champions League, hat Arnold Bruggink unter Vertrag genommen. Der ehemalige Mittelfeldspieler vom Bundesligisten Hannover 96 erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Das gaben die Niederländer auf ihrer Internetseite bekannt.


FC Arbeitslos: Wer noch immer auf Vereinssuche ist

Der Liga-Spielbetrieb läuft schon lange - und noch immer sind einige Spieler arbeitslos, die man aus der höchsten deutschen Spielklasse kennt. Das Transferfenster hat seit dem 1.9. geschlossen, arbeitslose Spieler dürfen weiter verpflichtet werden. Dadurch sind die Chancen der vereinslosen Spieler gestiegen. Sehen Sie hier, welche ehemaligen Erst- und Zweitliga-Spieler unter anderem auf einen Anruf warten. © dpa
Marko Babic, zuletzt Real Saragossa, davor u.a. Hertha BSC © Getty
Yildiray Bastürk, zuletzt Blackburn Rovers, davor u.a. VfB Stuttgart © Getty
Dino Drpic, zuletzt Karlsruher SC © Getty
Berkant Göktan, zuletzt Muangthong United, davor u.a. 1860 München © Sampics
José Goncalves, zuletzt Hearts of Midlothian, davor u.a. 1. FC Nürnberg © Getty
Vahid Hashemian, zuletzt VfL Bochum © Getty
Klemen Lavric, zuletzt Sturm Graz, davor u.a. MSV Duisburg © dpa
Aleksandar Mitreski, zuletzt FC Sion, davor u.a. 1. FC Köln © Getty
Marcello Pletsch, zuletzt FK Vojvodina Novi Sad, davor u.a. 1. FC Kaiserslautern © Getty
Markus Pröll, zuletzt Eintracht Frankfurt © Getty
Vinicius, zuletzt Hannover 96 © Getty
Pierre Womé, zuletzt 1. FC Köln © Getty
Delron Buckley, zuletzt Anorthosis Famagusta, davor u.a. Borussia Dortmund © Getty
Martin Stoll, zuletzt FC Aarau, davor u.a. Karlsruher SC © Getty
Ervin Skela, zuletzt TuS Koblenz © Getty

Bis zum Sommer war der 33-Jährige Kapitän bei 96. Dort absolvierte der Mittelfeldspieler 111 Bundesligaspiele. Bereits zwischen 1991 und 1997 spielte Bruggink für Twente, das am kommenden Dienstag in der Champions League in Bremen antritt. In Enschede hatten sich beide Teams in der vergangenen Woche 1:1 getrennt.

dpa

Kommentare