Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2. Liga

Werder-Coach Anfang: „Rauskämpfen aus dieser Liga“

Markus Anfang
+
Markus Anfang ist der neue Trainer des SV Werder Bremen.

Bremen (dpa) - Werder Bremens neuer Trainer Markus Anfang will mit den Norddeutschen in die Fußball-Bundesliga aufsteigen.

„Ich mache da keinen Hehl draus: Meine Ambitionen decken sich mit denen von Werder Bremen. Ich möchte gerne mal in der Bundesliga Trainer sein“, sagte der 46-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung beim Erstliga-Absteiger.

Geduld gefordert

Anfang stellte jedoch auch klar, dass ein direkter Wiederaufstieg „keine Selbstverständlichkeit“ sei. Das habe unter anderem der Rivale Hamburger SV in den vergangenen Jahren gezeigt. „Der erste Schritt ist zu akzeptieren, dass man jetzt in der zweiten Liga ist“, sagte Anfang. „Man muss sich auch rauskämpfen aus dieser Liga.“ Geduld und Zeit seien vonnöten.

Die 2. Bundesliga mit in der kommenden Saison zahlreichen ambitionierten Traditionsclubs ist aus Anfangs Sicht eine „sehr schwere Liga. Aber es ist auch eine tolle Herausforderung, in dieser Liga eine gute Rolle zu spielen.“ Der Coach, der von Darmstadt 98 an die Weser gewechselt ist, will mit seiner Mannschaft am 19. Juni das Training aufnehmen.

© dpa-infocom, dpa:210606-99-882359/2

Neuigkeiten zu Werder Bremen

Der Kader von Werder Bremen

Kommentare