Wahlkämpfer Blatter: Korruption im Visier

+
Joseph Blatter

Zürich - Joseph Blatter setzt seinen Wahlkampf um das FIFA-Präsidentenamt fort und hat der Korruption wie seinen Gegnern den Kampf angesagt.

“Ich bin fest entschlossen, der Korruption einen Riegel vorzuschieben, aber unsere Kritiker müssen sich ebenfalls richtig verhalten“, sagte der FIFA-Chef in einer Kolumne der Internetseite www.insideworldfootball.biz. Blatter kandidiert beim FIFA-Kongress am 1. Juni letztmals um das höchste Amt im Weltfußball und muss sich dabei gegen den Katarer Mohamed bin Hammam behaupten. Blatter war durch Korruptionsvorwürfe gegen FIFA-Exekutivmitglieder rund um die WM-Vergabe 2018 und 2022 in die Kritik geraten.

dpa

"Alle schrecklich außer Marcel Reif": Die beliebtesten Fußball-Meinungen

"Alle schrecklich außer Marcel Reif": Die beliebtesten Fußball-Meinungen

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT