Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundesliga

Vor Einigung: Van Bommel soll Wolfsburg-Trainer werden

Mark van Bommel
+
Soll Trainer in Wolfsburg werden: Mark van Bommel.

Wolfsburg (dpa) - Der frühere Bayern-Profi Mark van Bommel soll nach übereinstimmenden Medieninformationen Trainer des VfL Wolfsburg und damit Nachfolger des zu Eintracht Frankfurt wechselnden Oliver Glasner werden.

Der Fußball-Bundesligist und der 44 Jahre alte Niederländer haben sich demnach bereits weitgehend auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Vertragsunterschrift und Vorstellung des Vize-Weltmeisters von 2010 werden in der kommenden Woche erwartet.

Van Bommel spielte von 2006 bis Januar 2011 für Bayern München in der Bundesliga. Weitere Karrierestationen waren PSV Eindhoven, FC Barcelona und der AC Mailand. Als Trainer arbeitete er bis Dezember 2019 für die Eindhovener. Davor assistierte er seinem Schwiegervater Bert van Marwijk bei den Nationalmannschaften Saudi-Arabiens und Australiens. Der bisherige Wolfsburger Trainer Oliver Glasner hatte den VfL in der abgelaufenen Saison in die Champions League geführt. Am Mittwoch wurde sein Wechsel nach Frankfurt verkündet.

© dpa-infocom, dpa:210527-99-763051/2

Homepage des VfL Wolfsburg

Kommentare