Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transfermarkt

Vertrag fix: Konaté wechselt von RB Leipzig zum FC Liverpool

Abschied
+
Ibrahima Konaté (r) wechselt nach Liverpool.

Leipzig (dpa) - Der Transfer von Ibrahima Konaté von Fußball-Bundesligist RB Leipzig zum FC Liverpool ist perfekt. Der französische Innenverteidiger unterschrieb beim Team von Jürgen Klopp einen langfristigen Vertrag ab 1. Juli. Das teilten RB und Liverpool mit.

Über die genaue Laufzeit machten beide Vereine keine Angaben. Möglich wurde der Transfer des 22-Jährigen, der in Leipzig noch einen Kontrakt bis 2023 hatte, durch eine Ausstiegsklausel. Diese soll dem Vernehmen nach bei rund 40 Millionen Euro liegen.

„Ich hatte eine fantastische Zeit bei RB Leipzig. Nun freue ich mich auf mein neues Kapitel beim FC Liverpool und hoffe natürlich, dass wir uns auf internationaler Bühne wiedersehen“, sagte Konaté zum Wechsel.

Liverpool-Coach Klopp freut sich auf den zweiten RB-Neuzugang nach Naby Keita. „Er ist jemand, den ich schon lange bewundere, seit ich zum ersten Mal auf sein Potenzial aufmerksam wurde, als er bei Sochaux war“, sagte Klopp auf der Vereins-Homepage. Er glaube daran, dass Konaté „die Qualität, die wir hier bereits haben, noch weiter steigern wird. Seine physischen Attribute sind sehr beeindruckend; er ist schnell, er ist sehr stark und er ist dominant in der Luft.“

Der Franzose war 2017 ablösefrei vom französischen Zweitligisten FC Sochaux in die Messestadt gekommen. In der abgelaufenen Saison spielte der verletzungsanfällige Abwehrspieler lediglich 14 Mal in der Bundesliga und lief sechs Mal in der Champions League auf.

Konaté ist neben dem zum FC Bayern München wechselnden Dayot Upamecano der zweite Innenverteidiger, der RB Leipzig im Sommer verlässt. Um die Abgänge zu kompensieren, hat Leipzig bereits Josko Gvardiol von Dinamo Zagreb und Mohamed Simakan von Racing Straßburg verpflichtet.

© dpa-infocom, dpa:210528-99-777412/3

Kommentare