Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ex-Torwart

Uli Stein: Der HSV muss rechtzeitig die Weichen stellen

Uli Stein und seine Frau Cornelia bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalisten-Preises. Foto: Axel Heimken
+
Uli Stein und seine Frau Cornelia bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalisten-Preises. Foto: Axel Heimken

Hamburg (dpa) - Der ehemalige HSV-Torhüter Uli Stein geht von der sofortigen Rückkehr des Hamburger Zweitligisten in die Fußball- Bundesliga aus.

«Ich denke, dass Köln und Hamburg die ersten Plätze unter sich ausmachen», sagte 64-Jährige bei der Verleihung des Deutschen Sportjournalistenpreises in der Hansestadt. Allerdings habe der Hamburger SV, für den Stein von 1980 bis 1987 und 1994 bis 1995 gespielt hat, noch viel zu tun: «Der Kader reicht für die 2. Liga. Für die Bundesliga wird er nicht ausreichen.» Deshalb müsse der Club rechtzeitig die Weichen stellen: «Damit kann man nicht früh genug anfangen.»

Karrieredaten Uli Stein

Kommentare