Strafe für Messi wegen falschen Torjubels

Messi muss zahlen, weil er sein Tor auf verbotene Weise bejubelt hat.

Madrid - Wegen seines ausgefallenen Torjubels im Spiel gegen Racing Santander am vergangenen Wochenende wird Weltfußballer Lionel Messi zur Kasse gebeten.

Der Argentinier hatte seinen Treffer beim 3:0-Sieg des FC Barcelona zu einem Geburtstagsgruß an die Mutter genutzt und unter seinem Trikot ein Hemd mit der Aufschrift: “Feliz cumple Mami“ (Herzlichen Glückwunsch, Mami) enthüllt.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

Der Schiedsrichter hatte Messi für diese Aktion zwar nicht verwarnt, sie aber im Spielbericht festgehalten. Dies gab der Disziplinarkommission des spanischen Verbandes die Möglichkeit zu einer nachträglichen Bestrafung. Neben einer Geldbuße in noch unbekannter Höhe wird der Argentinier die Gelbe Karte erhalten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT