Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Laut Bundeswehr in Bayern nachgewiesen

Erster Fall von Affenpocken in Deutschland bestätigt

Erster Fall von Affenpocken in Deutschland bestätigt

Slowenien: Regierungschef putzt Spielern die Schuhe

In dem beidseitig hektisch geführten Rückspiel in Maribor erzielte der Bochumer Bundesliga-Profi Zlatko Dedic (44.) das einzige Tor der Partie.
+
In dem beidseitig hektisch geführten Rückspiel in Maribor erzielte der Bochumer Bundesliga-Profi Zlatko Dedic (44.) das einzige Tor der Partie.

Maribor/Moskau - Slowenien feiert seine zweite WM-Teilnahme: Präsident Danilo Türk köpft nach dem Spiel eine Schampus-Flasche, Regierungschef Borut Pahor putzt Fußballschuhe.

Slowenien feiert seine zweite WM-Teilnahme: Präsident Danilo Türk köpfte nach dem Spiel eine Schampus-Flasche, Regierungschef Borut Pahor löste sein Versprechen ein und putzte den siegreichen Fußball-Nationalspielern höchstpersönlich die Schuhe. “Unsere Träume sind wahr geworden. Es ist ein Happy End mit Hollywood-Charakter“, jubelte Trainer Matjaz Kek. Und richtete den Blick nach vorne: Seine Spieler wollen nicht als Touristen nach Südafrika fahren, sondern mehr erreichen als bei der Premiere 2002. Damals war beim Turnier in Südkorea und Japan nach der Vorrunde Schluss. Hiddink erreichte seinerzeit mit Südkorea das Halbfinale gegen Deutschland (0:1). Auch mit Australien und den Niederlanden war er bei einer WM-Endrunde dabei. In Südafrika wird er wohl erstmals nach zwölf Jahren als Coach fehlen.

Die sexy Fans der WM-Teilnehmer

Ratlos, torlos, fassungslos: Nach einer schwachen Vorstellung haben die favorisierten Russen das Ticket zur WM 2010 dem Außenseiter aus Slowenien geschenkt. In dem beidseitig hektisch geführten Rückspiel in Maribor erzielte der Bochumer Bundesliga-Profi Zlatko Dedic (44.) das einzige Tor der Partie. Dies reichte nach dem 1:2 im Hinspiel in Moskau den Slowenien. Die Sbornaja um Stürmerstar Andrej Arschawin ging leer aus. Trainer Hiddink, dessen berufliche Zukunft in Russland nun offen ist, sprach von einer “fassungslosen“ Pleite. Er sei “ratlos“, warum sein Team im entscheidenden Augenblick der WM- Qualifikation versagt habe, sagte der Niederländer am Donnerstag.

Als Schlüsselmoment des Spiels sah Hiddink den Platzverweis von Angreifer Alexander Kerschakow (66.) wegen groben Foulspiels. Später musste auch Juri Schirkow vor den Augen von Kremlchef Dmitri Medwedew wegen einer Unsportlichkeit (90.+2) vorzeitig vom Feld. “Natürlich bin ich enttäuscht“, sagte der direkt vom EU-Russland-Gipfel in Stockholm angereiste Medwedew, während die Slowenen um die Kölner Profis Milivoje Novakovic und Miso Brecko vor Freude nach dem Schlusspfiff auf dem Rasen tanzten. Russland, Halbfinalist der EM 2008, hatte vor rund 12 500 Zuschauern in dem engen Stadion die quirlige Mannschaft von Trainer Matjaz Kek nie in den Griff bekommen.

Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Alle WM-Teilnehmer und ihre Kapitäne

Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Das sind die Teilnehmer an der WM 2010 in Südafrika. Wir zeigen Ihnen die Mannschaften und ihre Kapitäne. Wir beginnen mit dem Gastgeberland Südafrika © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südafrika: Aaron Mokoena © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Niederlande © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Niederlande: Giovanni van Bronckhorst (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Australien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Australien: Lucas Neill © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Japan © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Japan: Yuji Nakazawa © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nordkorea © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nordkorea: Hong Yong-Jo © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südkorea © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Südkorea: Kim Nam-Il (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Brasilien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Brasilien: Lucio © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Ghana © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Ghana: Stephen Appiah (r.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
England © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
England: John Terry ist mittlerweile nicht mehr Kapitän. Dem Chelsea-Star wurde nach einer Sex-Affäre von Trainer Fabio Capello die Binde entzzogen. Terrys Nachfolger steht noch nicht fest. © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Spanien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Spanien: Iker Casillas © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Paraguay © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Paraguay: Denis Caniza (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Elfenbeinküste © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Elfenbeinküste: Didier Drogba © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Deutschland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Deutschland: Michael Ballack (l.) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Italien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Italien: Fabio Cannavaro © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Dänemark © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Dänemark: Jon Dahl Tomasson © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Serbien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Serbien: Dejan Stankovic © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Chile © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Chile: Miguel Pinto © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Mexiko © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Mexiko: Rafael Marquez © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
USA © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
USA: Landon Donovan © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Schweiz © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Schweiz: Alexander Frei © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Slowakei © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Slowakei: Miroslav Karhan (links) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Argentinien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Argentinien: Javier Mascherano © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Honduras © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Honduras: Amado Guevara (links) © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Neuseeland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Neuseeland: Ryan Nelsen © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nigeria © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Nigeria: Nwankwo Kanu © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Kamerun © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Kamerun: Rigobert Song © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Algerien © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Algerien: Yazid Mansouri © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Griechenland © Getty
Alle WM-Teilnehmer und ihre Stars
Griechenland: Konstantinos Katsouranis © Getty
Portugal © Getty
Portugal: Cristiano Ronaldo. © Getty
Frankreich. © Getty
Frankreich: Thierry Henry. © Getty
Slowenien. © Getty
Slowenien: Milivoje Novakovic (links). © dpa
Uruguay. © Getty
Uruguay: Diego Lugano. © Getty

“Vielleicht macht Hiddink weiter, aber das ist mehr Hoffnung als Glaube“, kommentierte die Moskauer Zeitung “Sport Express“ (Donnerstag). Der Niederländer war 2006 nach Russland gekommen und hatte mit seiner internationaler Erfahrung den kriselnden Fußball im Riesenreich in der FIFA-Weltrangliste vom 30. auf den 6. Platz geführt. Viele Sponsoren aus der heimischen Gas- und Ölbranche wie Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch knüpfen ihr künftiges Engagement an die weitere Tätigkeit des 63-Jährigen. Russlands ehrgeizige Bewerbung um eine Fußball-WM, für die neue Stadien geplant sind, hängt wesentlich von ihrem Geld ab. Doch Hiddink will erst im Frühjahr über eine mögliche Verlängerung seines Vertrags entscheiden.

dpa

Kommentare