Hattrick gegen Fulham

Schürrle schießt Magath ab - Arsenal blamiert sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
André Schürrle (r.) erledigte Fulham quasi im Alleingang.

London - Mit einem Hattrick innerhalb von 18 Minuten hat Nationalspieler Andre Schürrle dem deutschen Teammanager Felix Magath das Heimdebüt beim englischen Erstligisten FC Fulham verdorben.

Der Flügelspieler entschied das Auswärtsspiel seines FC Chelsea am Samstag im Craven Cottage im Alleingang, die Blues thronen nach dem 3:1 (0:0) mit nun vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Premier League - dies auch dank der Blamage von Bayern Münchens Champions-League-Achtelfinalgegner FC Arsenal, der am 28. Spieltag 0:1 (0:0) bei Stoke City und den zweiten Rang an den FC Liverpool verlor. Die Reds siegten beim FC Southampton 3:0 (1:0). Manchester City kann bei zwei ausstehenden Spielen und sechs Punkten Rückstand noch mit Chelsea gleichziehen.

Schürrle zeigte sich bei seinen Saisontoren Nummer vier, fünf und sechs eiskalt im Abschluss. Der Neuzugang von Bayer Leverkusen traf in der 52. und 65. Minute jeweils auf Vorlage von Eden Hazard, beim dritten Tor (69.) verwertete er einen Steilpass von Fernando Torres. Johnny Heitinga (74.) traf für das Tabellenschlusslicht Fulham, das unter Magath einen Punkt aus zwei Spielen geholt hat. Bei den Cottagers spielten die deutschen Profis Sascha Riether und Ashkan Dejagah von Beginn an, Lewis Holtby wurde eingewechselt.

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Von Hamann bis Ballack: Deutsche Titelgewinner in England

Die Niederlage des FC Arsenal beim Abstiegskandidaten Stoke war für Magath eine weitere schlechte Nachricht. Mit Per Mertesacker und Lukas Podolski in der Startelf kassierten die Gunners ihre fünfte Niederlage der Saison. Das Gegentor fiel durch einen Foulelfmeter von Jon Walters in der 76. Minute, zehn Minuten zuvor war Mesut Özil nach seiner Denkpause zuletzt für Podolski eingewechselt worden. Für Liverpool trafen Uruguays Stürmerstar Luis Suarez mit seinem 24. Saisontor (16.), Raheem Sterling (58.) sowie Steven Gerrard per Elfmeter (90.+4).

Im Rennen um die Europa-League-Teilnahme gewann der FC Everton 1: 0 (0:0) gegen West Ham United. Newcastle United setzte sich mit 4:1 (2:0) bei Hull City durch.

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser