Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schröck wechselt in die Bundesliga

+
Stephan Schröck (l.) spielt zukünftig für Hoffenheim

Fürth - Der philippinische Nationalspieler Stephan Schröck kehrt dem Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth den Rücken und wechselt in die erste Bundesliga.

Er wechselt zur neuen Saison zu 1899 Hoffenheim. Der 25-Jährige komme ablösefrei und erhalte einen Dreijahresvertrag, teilte der Bundesligist am Mittwoch mit. “Stephan Schröck war ein Wunschspieler von mir. Er bringt alles mit, was ein moderner Abwehrspieler benötigt“, sagte Hoffenheims Trainer Markus Babbel. “Hier kann ich den nächsten Schritt machen“, betonte der philippinische Nationalspieler.

Hoffenheim: Der etwas andere Bundesligist - Fakten und Kurioses

Strec

Damit haben sich auch die Hoffnungen des Zweitliga-Spitzenreiters zerschlagen, den Defensiv-Allrounder weiterhin an sich zu binden. Der Verein sei in an die Grenzen seiner finanziellen Möglichkeiten gegangen und habe dem gebürtigen Schweinfurter auch eine sehr lange Vertragslaufzeit angeboten, betonten die Franken. In Hoffenheim ist Schröck der erste Neuzugang für die kommende Saison.

dpa

Kommentare