Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ManCity-Coach spottet

Mancini: Schiri hat zu viel gegessen

+
Roberto Mancini schaut dem Schiri ganz genau auf den Teller

Manchester - Manchester Citys Coach Roberto Mancini hat nach der 0:1-Niederlage des englischen Meisters beim AFC Sunderland über Schiedsrichter Kevin Friend gespottet.

„Vielleicht hat der Referee über Weihnachten zu viel gegessen“, wurde der Italiener auf der Homepage des Titelverteidigers zitiert.

Mancini echauffierte sich deswegen so, weil es aus seiner Sicht vor dem entscheidenden Tor am Mittwochabend einen Freistoß für die Citizens hätte geben müssen. „Ich war da, und ich habe gesehen, dass es ein schweres Foul war“, ereiferte sich Mancini und giftete weiter gegen den Schiedsrichter und dessen Assistenten: „Es ist unmöglich, dass zwei Männer das nicht sehen konnten.“

Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter

Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter

Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer (seit 2006): Abteilungsleiter Controlling © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Babak Rafati (seit 2008): Bankkaufmann/Filialleiter © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Knut Kircher (seit 2004): Maschinenbauingenieur © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Dr. Felix Brych (seit 2007): Jurist © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Manuel Gräfe (seit 2007): Sportwissenschaftler © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Michael Weiner (seit 2002): Polizeirat © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Deniz Aytekin (FIFA-Schiedsrichter seit 2011): Betriebswirt © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Florian Meyer (seit 2002): Kanzleileiter © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Wolfgang Stark (seit 1999): Bankkaufmann © Getty
Die Berufe unserer FIFA-Schiedsrichter
Peter Sippel (seit 2003): Diplom-Betriebswirt © Getty

Nachdem Referee Friend die vermeintliche Attacke von Sunderlands Craig Gardner an Pablo Zabaleta nicht geahndet hatte, war dem ehemaligen City-Profi Adam Johnson der Siegtreffer gelungen. In der Tabelle liegt der Champion, der seinerseits zuvor durch ein umstrittenes Tor mit 1:0 gegen den FC Reading gewonnen hatte, bereits sieben Punkte hinter Ortsrivale Manchester United.

dpa

Kommentare