Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Platzsturm nach Schlusspfiff

Wieder hässliche Fan-Szenen nach Schlusspfiff! ManCity entschuldigt sich bei Gäste-Torwart

Wieder kam es nach einem Platzsturm von Fans nach dem Spiel zu einem hässlichen Vorfall. Dieses Mal bei dem Titelgewinn von Manchester City.

Manchester - Im Fußball verrohen offenbar immer mehr die Sitten! Abermals kam es bei einem Platzsturm nach Schlusspfiff zu einer hässlichen Szene. Dieses Mal war das Etihad Stadium der Ort des Geschehens. Wenige Sekunden zuvor hatte Manchester City den Titel in der Premier League geholt.

Premier League: Wieder hässliche Fan-Szenen nach Schlusspfiff! ManCity entschuldigt sich bei Gäste-Torwart

Nach dem 3:2 gegen Aston Villa und der damit verbundenen Meisterschaft von ManCity, hat sich das Team von Trainer Pep Guardiola beim gegnerischen Team für das Verhalten seiner Fans entschuldigt. Als es nach dem Abpfiff zum Platzsturm kam, sollen Anhänger der Citizens Villa-Torwart Robin Olsen tätlich angegriffen haben.

Wieder hässliche Fan-Szenen nach Schlusspfiff in der Premier League: ManCity entschuldigt sich bei Gäste-Torwart

„Manchester City möchte sich aufrichtig bei Robin Olsen entschuldigen“, hieß es in einer offiziellen Mitteilung. „Der Club hat sofort eine Untersuchung eingeleitet und wird den Verantwortlichen, sobald er identifiziert ist, mit einem unbegrenzten Stadionverbot belegen.“ Erst unter der Woche kam es beim Aufstiegsspiel in der Premier League zu einem scheußlichen Vorfall.

Aston Villa äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall. Das von Liverpool-Ikone Steve Gerrard trainierte Team hatte bei Man City zunächst mit 2:0 geführt, ehe City die Partie drehte und sich damit den vierten Meistertitel in fünf Jahren sicherte. (smk/sid)

Rubriklistenbild: © IMAGO / Sportimage

Kommentare