Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Hoeneß-Attacke: Löws süffisanter Konter

+
Joachim Löw

Mönchengladbach - Der Verbalangriff von Uli Hoeneß brachte Joachim Löw nicht aus der Ruhe, auch wenn der Bundestrainer seinen Ärger nicht ganz verbergen konnte - und einen süffisanten Konter fuhr.

“Nächstes Jahr macht Bayern ein Spiel in der EM-Vorbereitung gegen Holland. Da werde ich auch mal fragen, ob das Sinn macht“, bemerkte Löw in Richtung des Bayern-Präsidenten, der einmal mehr Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft wie das gegen Australien (1:2) infrage gestellt hatte. “Aber erst im nächsten Jahr“, schloss der DFB-Chefcoach ein wenig süffisant an.

Sachlich wies Löw darauf hin, dass alle Bundesliga-Clubs, auch der FC Bayern, den Terminplan der Nationalmannschaft mit abgesegnet hatten: “Die Termine stehen eh fest. Für uns ist das Spiel so wichtig wie für Vereine das eine oder andere Spiel in der Vorbereitung.“ Der Bundestrainer hatte den “Aussie“-Test dazu genutzt, gleich einer ganzen Reihe von nachrückenden Stars eine Chance zu geben.

Auch wenn das Ergebnis daneben ging, lässt Löw keine Zweifel gelten: “Ich glaube nicht, dass das internationale Niveau, so hart und ruppig wie es heute war, im Training vorherrscht, wenn man Zehn gegen Zehn spielt.“ Hoeneß hatte zuvor behauptet: “Ein Trainingsspiel bei Bayern, Team A gegen Team B ist besser bestückt als das Spiel gegen Australien.“

Löw erinnerte Hoeneß ganz höflich an einige gemeinsame Projekte. “Ich glaube, wir haben auch mal Freundschaftsspiele absolviert für Bayern München, bei der Stadioneinweihung oder beim Abschiedsspiel von Oliver Kahn.“

dpa

So sah Jogi früher aus

Jogi gestern, Jogi heute

Kommentare