Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abreise aus Trainingslager

Möglicher S04-Neuzugang vor Wechsel in die USA

Dimitrios Grammozis bei Auswärtsspiel in Aue
+
Schalke-Coach Dimitrios Grammozis bekommt die Offensive allmählich ins Rollen.

Ercan Kara galt als potentielle Verstärkung für Schalke 04. Jetzt steht aber wohl ein Wechsel in die USA bevor.

Gelsenkirchen – In der königsblauen Offensive drückt der Schuh nicht mehr allzu fest. Nach 20 Spieltagen in der 2. Bundesliga hat nur der SV Darmstadt mehr Tore erzielt als Königsblau. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass Mittelstürmer Ercan Kara von Rapid Wien doch nicht zum FC Schalke 04 wechselt, wie RUHR24* weiß.

Den Österreicher zieht es stattdessen wohl in die MLS zu Orlando City. Der Ärger auf Schalke dürfte sich darüber aber in Grenzen halten. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Kommentare