Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Miese Stimmung: Ribéry als Vermittler

+
Franck Ribéry soll mit Teamkollege Henry einen Vermittlungsversuch gestartet haben

Knysna - Beim französischen WM-Team macht sich die schlechte Stimmung in vielerlei Hinsicht bemerkbar. Franck Ribéry soll bereits als Vermittler tätig geworden sein.

Meutereigerüchte und selbstverpasste Maulkörbe: Nach den schwachen Auftritten in den Testspielen hat beim Vizeweltmeister Frankreich drei Tage vor dem WM-Auftakt gegen Uruguay das große Nervenflattern eingesetzt. Abwehrchef William Gallas ließ am Dienstag im südafrikanischen WM-Quartier der “Bleus“ in Knysna eine Pressekonferenz wenige Minuten vor dem programmierten Beginn platzen. “William hat entschieden, dass er während der ganzen WM nicht ein einziges Wort sagen will“, erklärte ein Sprecher der “Équipe Tricolore“ den ungläubig und empört dreinblickenden Journalisten aus Frankreich. Die Zeitung “Le Parisien“ sprach von einem “Boykott“.

“Wir warten auf das erste Spiel mit etwas Sorge und Aufregung“, räumte Torwart Hugo Lloris unumwunden ein. Die schlechte Stimmung im französischen WM-Quartier ist für die Beobachter förmlich greifbar, auch wenn man sich dem einer Festung gleichenden Pezula Resort Hotel & Spa nur bis auf 800 Meter nähern darf. Rekordtorjäger Thierry Henry soll sich nur murrend mit seinem Reservistendasein abgefunden haben. Der von Ladehemmung geplagte Sturmkollege Nicolas Anelka sei sehr nervös, heißt es aus Teamkreisen. Vor allem aber Gallas trägt nicht zur Besserung des Arbeitsklimas beim Weltmeister von 1998 bei.

Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010

Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010

Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Deutschland ist nicht nur in der Wirtschaft stark im Export. Auch bei der WM sind die Spieler der 1. und 2. Bundesliga in ihren Nationalmannschaften gefragt. Wir zeigen Ihnen alle Bundesliga-Legionäre bei der Fußball-WM!Schweiz (7 Spieler): Diego Benaglio (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Albert Bunjaku (1. FC Nürnberg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Pirmin Schwegler (Eintracht Frankfurt) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Mario Eggimann (Hannover 96) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Steve von Bergen (Hertha BSC) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Eren Derdiyok (Bayer Leverkusen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Niederlande (5): Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Joris Mathijsen (Hamburger SV) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Eljero Elia (Hamburger SV) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Mark van Bommel (FC Bayern) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Arjen Robben (FC Bayern) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Serbien (5): Antonio Rukavina (TSV 1860 München) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Neven Subotic (Borussia Dortmund) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Gojko Kacar (Hertha BSC) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Zdravko Kuzmanovic (VfB Stuttgart) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Zoran Tosic (1. FC Köln) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Slowakei (5): Jan Durica (Hannover 96) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Peter Pekarik (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Radoslav Zabavnik (FSV Mainz 05) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Erik Jendrisek (1. FC Kaiserslautern) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Stanislav Sestak (VfL Bochum) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Kamerun (4): Georges Mandjeck (1. FC Kaiserslautern) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Joel Matip (FC Schalke 04) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Eric Maxim Choupo-Moting (1. FC Nürnberg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Mohamadou Idrissou (SC Freiburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Slowenien (4) Miso Brecko (1. FC Köln) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Matej Mavric (TuS Koblenz) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Zlatko Dedic (VfL Bochum) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Milivoje Novakovic (1. FC Köln) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Paraguay (3): Jonathan Santana (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Lucas Barrios (Borussia Dortmund) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Nelson Valdez (Borussia Dortmund) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Algerien (3): Anthar Yahia (VfL Bochum) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Karim Matmour (Borussia Mönchengladbach) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Karim Ziani (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Dänemark (3): Daniel Jensen (Werder Bremen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Thomas Kahlenberg (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Søren Larsen (MSV Duisburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Ghana (3): Hans Sarpei (Bayer Leverkusen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Isaac Vorsah (TSG Hoffenheim) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Prince Tagoe (1899 Hoffenheim) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
USA (3): Steven Cherundolo (Hannover 96) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Michael Bradley (Borussia Mönchengladbach) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Ricardo Clark (Eintracht Frankfurt) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Brasilien (2): Josué (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Grafite (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Elfenbeinküste (2): Arthur Boka (VfB Stuttgart) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Guy Demel (Hamburger SV) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Griechenland (2): Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Theofanis Gekas (Hertha BSC) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Nigeria (2): Obafemi Martins (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Chinedu Obasi (1899 Hoffenheim) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Argentinien (1): Martin Demichelis (Bayern München) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Australien (1): Dario Vidosic (MSV Duisburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Chile (1): Arturo Vidal (Bayer Leverkusen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Frankreich (1): Franck Ribéry (Bayern München) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Japan (1): Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Mexiko (1): Ricardo Osorio (VfB Stuttgart) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Portugal (1): Hugo Almeida (Werder Bremen) © Getty
Export-Weltmeister! Bundesliga-Legionäre bei der WM 2010
Südkorea (1): Cha Du-Ri (SC Freiburg) © Getty

Der Radiosender “RMC“ will dieser Tage sogar eine “William-Gallas- Krankheit“ im Team ausgemacht haben. Der 32-jährige Profi vom FC Arsenal, der in 78 Länderspielen vier Tore schoss, isoliere sich von der Gruppe, heißt es. Er komme nicht darüber hinweg, dass Trainer Raymond Domenech dem international weit unerfahreneren Patrice Evra von Manchester United als Kapitän den Vorzug gegeben hatte. Auf dem Platz befolge Gallas deshalb die Anweisungen des Trainers nicht mehr. Bayern Münchens Franck Ribéry und Henry hätten angesichts der drohenden Meuterei einen “Vermittlungsversuch“ gestartet.

Im Gegensatz zu Gallas kam Lloris seiner Redepflicht nach - wenn auch sichtlich angespannt. Dass Frankreich in Südafrika ein ähnliches Fiasko wie bei der WM 2002 erleben könnte, als man als amtierender Weltmeister schon nach der Vorrunde die Koffer packen musste, daran glaubt der Spieler von Olympique Lyon jedoch nicht. “Wir sind auf der Suche nach uns selbst, das stimmt, aber ein Turnier ist etwas anderes als ein Testspiel“, beteuerte der Schlussmann.

Von der Unruhe im Team wird sogar die Regierung in Paris angesteckt. Nachdem die junge Staatssekretärin für Sport, Rama Yade, die luxuriöse Unterkunft der Kicker am Indischen Ozean kritisiert hatte, wurde sie umgehend von Chefin Roselyne Bachelot zur Ordnung gerufen. Man müsse die Spieler so gut wie möglich unterstützen, so die Gesundheitsministerin. In Paris, Bordeaux, Marseille und Lyon glauben jedoch die Wenigsten an eine Wiederholung des Erfolgs von 1998. Lloris hofft weiter auf Unterstützung. “Die Fans stehen hinter uns. Wir werden unser Bestes geben“.

dpa

Zum Duchhören: Unsere Top 11 der besten WM-Songs

Unsere Top 11 der neuen WM-Songs

Unvergessen: Die WM 2006 wurde auch dank zahlreicher Fußball-Hymnen zum Fußballfest. Von Sportfreunde Stiller (Foto mit der Nationalelf) bis Xavier Naidoo führten einige Künstler musikalisch durch das Turnier. Was werden die WM-Sommerhits 2010? Wir haben unsere "Top Elf" für Sie zusammengestellt. Klicken - und hören - Sie sich durch die Songs, die die WM untermalen. © dpa
PLATZ 11 belegt Akon feat. Keri Hilson mit "Oh Africa": Ein bisschen kalkuliert wirkt der Song mit seinem kunterbunten Video und den Ohohoh-Chören. Klar stellt sich WM-Stimmung ein, aber das können andere besser. Deswegen belegt der Song den letzten Platz in unserer Top Elf. © Universal
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=qD4G9dxmIPc © Universal
PLATZ 10 belegen The Parlotones mit "Come Back As Heroes": Deutsche TV-Gucker kommen an diesem Song nicht vorbei - es ist das WM-Lied der ARD. Die Südafrikaner fordern Helden. Da ist man doch glatt dabei. © Universal
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=M-NTQwvsY0M © Universal
PLATZ 9 belegt Oliver Pocher mit "2010: Wir gehen nur zurück, um Anlauf zu nehmen": Der Comedian hat circa so viele Feinde wie Freunde. Das gilt auch für seinen WM-Song. Aber eines muss man ihm attestieren: Er hat schon wieder einen echten Ohrwurm hinbekommen. © Universal
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=BlHugHnc8-0 © Universal
PLATZ 8 belegt Jessy Matador mit "Allez Ola Ole": Zuschauern des Eurovision Song Contest ist dieser schräge Franzose bekannt. Dort sorgte er mit einem irren Auftritt für Stimmung. Der Typ erinnert an Dr. Alban und Captain Jack - und macht damit Laune für unbeschwertes Feiern. © Edel
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=4acm3gcWhAE © Edel
PLATZ 7 belegen The Squad mit "Three Lions": Was gegen diesen Song spricht: Das Original ist nicht zu toppen - und wer mitsingt, feuert damit England an. Was für die Version spricht: Robbie Williams singt mit - und ein solcher Klassiker ist einfach unkaputtbar. Auch nicht mit Operngesang. © EMI
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=Jd74Vx2u1R0 © EMI
PLATZ 6 belegen Basta mit "Gimme Hope Joachim": Ein Geheimtipp, der beweist, dass "lustig" nicht automatisch "platt" sein muss. "Gimme Hope Joachim" ist eine Neuauflage des alten Gassenhauers "Gimme Hope Joanna" in einer ulkigen A-capella-Version mit einem Videoclip in "South Park"-Optik. © EMI
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=YMAvAQ3FhgQ © EMI
PLATZ 5 belegen Die Atzen (Frauenarzt & Manny Marc) - "Das geht ab (WM Version)": Den Mega-Hit "Das geht ab" leicht abgewandelt - und fertig ist der WM-Hit. "Hey, das geht ab, wir holen die Meisterschaft! Weltmeisterschaft!" Der Song ist schon im Original nicht jedermanns Geschmack - aber Mitsingtauglichkeit und Erfolg sprechen für sich. © Kontor
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=1vZhfD8fXPo © Kontor
PLATZ 4 belegen Gnarls Barkley mit "Going On": Der Song ist zwar schon zwei Jahre alt, aber durch den neuen Puma-Spot wieder topaktuell. Die Soul-Stars dribbeln sich mit dem Uptempo-Song in den Mitfavoritenstatus. © Warner
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=htd4zsWh3uw © Warner
PLATZ 3: OneRepublic - "Marching on": Das Traum-Duo aus OneRepublic und Timbaland, das schon mit "Apologize" einen Riesenhit hatte, sorgt auch für einen WM-tauglichen Song. Dieser führt durch das ZDF-Programm, ist top produziert und mit markanten "Wuohhooo"-Chören versehen. © Universal
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=GmVSovGG6LY © Universal
PLATZ 2: Shakira feat. Freshlyground mit "Waka Waka (This Time For Africa)": Schon wieder Shakira! Wie schon 2006 mit "Hips Don't Lie" schießt sie einen Mega-Hit aus der Hüfte. Macht Lust auf Sommer, WM, Südafrika und leicht bekleidete Frauen. © Sony
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=QXoIMTjk9Xg © Sony
PLATZ 1: K'Naan - "Wavin' Flag": Schon vor Beginn der WM stand dieser Song auf Platz 1 der deutschen Single-Charts. Die ganz große Hymne für ein ganz großes Turnier. Coca Cola sorgte mit seinen Werbespots für die Bekanntheit - den Rest besorgt der Somalier mit seinem grandiosen Song. Gänsehaut pur. © Universal
Anhören: http://www.youtube.com/watch?v=pO1EmsKB_fI © Universal

Kommentare