Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Maskottchen löst Schlägerei aus

Seoul - Das Team-Maskottchen des südkoreanischen Fußballklubs Incheon United hat in der K-League für eine Schlägerei und anschließende Geldstrafen gesorgt.

Nach dem 2:1-Sieg gegen Daejeon Citizen fühlten sich die Gästefans durch das Maskottchen provoziert, verprügelten es kurzerhand und sorgten so für eine Schlägerei zwischen beiden Fanlagern. „Das Maskottchen hat sich so verhalten, wie es das immer tut“, sagte ein Sprecher von United.

Maskottchen in Deutschlands Fußball-Stadien

Maskottchen in Deutschlands Fußball-Stadien

Die Liga reagierte knallhart. Incheon United muss umgerechnet 3300 Euro Strafe zahlen und ein Heimspiel auf neutralem Boden bestreiten. Noch härter traf es die Gästemannschaft: Daejeon Citizen wurde zu einer Geldstrafe von 6600 Euro verdonnert. Zudem muss der Klub zwei Spiele unter Ausschluss seiner Fans austragen.

sid

Kommentare