Manager ohrfeigt Spieler nach Kündigung

Bogota - Eine Ohrfeigen-Affäre sorgt im kolumbianischen Fußball für Aufsehen. Der Manager eines Vereins hat einen Spieler vor der versammelten Mannschaft geschlagen. Jetzt plagt ihn sein schlechtes Gewissen.

Manager Duvan Vasquez vom früheren Copa-Libertadores-Sieger Once Caldas schlug während einer Teamsitzung Profi Felix Micolta vor allen Mitspielern ins Gesicht. Micolta wurde „abgewatscht“, weil der Stürmer wegen ausstehender Gehalts- und Prämienzahlungen seine Kündigung eingereicht hatte. Immerhin plagt Vasquez das schlechte Gewissen: „Mir ist bewusst, was ich getan habe. Ich erwarte nun eine Klage von Micolta.“

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT