Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundestrainer

Löw mag Kabinenmusik nicht - Lieber deutsche Schlager

Joachim Löw steht auf deutsche Schlager. Foto: Christian Charisius
+
Joachim Löw steht auf deutsche Schlager. Foto: Christian Charisius

Berlin (dpa) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw mag den Musikgeschmack der heutigen Jugend nicht. In einem Interview der «Bild am Sonntag» sagte Löw: «Die spielen heute Musik in der Kabine, da muss ich vor die Tür. Ich höre lieber deutsche Schlager.»

Als weitere Veränderung nannte der 59-Jährige, dass die jungen Leute heute fast nur noch auf visuelle Dinge reagieren würden. «Man muss ihnen die Dinge vor Augen führen, nicht mehr nur erklären», sagte Löw in dem Doppel-Interview mit ihm und dem VW-Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess.

Interview auf "bild.de" hinter Bezahlschranke

Profil Löw auf DFB-Homepage

Kommentare