Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trainergala 2019

Lizenz an 24 Fußball-Lehrer - Lehrgangs-Bester nicht genannt

Die Trainer des Fußballlehrer-Lehrgangs stehen mit DFB-Präsident Reinhard Grindel (l) beim Gruppenfoto zusammen. Foto: Federico Gambarini/dpa
+
Die Trainer des Fußballlehrer-Lehrgangs stehen mit DFB-Präsident Reinhard Grindel (l) beim Gruppenfoto zusammen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Köln (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat 24 neue Fußball-Lehrer mit ihrem Diplom ausgezeichnet, gibt aber künftig nicht mehr den Lehrgangs-Besten bekannt.

Der 65. Lehrgang, der erste unter dem neuen Ausbilder Daniel Niedzkowski, erhielt nach 22 Wochen Präsenzausbildung, acht Wochen Praktikum und sechs Wochen Selbststudium geschlossen seine Auszeichnung. «Und wir haben niemanden durchgehievt», beteuerte Niedzkowski.

Wer die beste Abschlussnote hatte, wollte er aber nicht verraten. «Das würde den anderen nicht gerecht», sagte Niedzkowski: «Die Unterschiede der Top 5 lagen im Promille-Bereich. Außerdem haben wir verschiedene Zielgruppen, die schwer miteinander zu vergleichen sind.»

In Patrick Helmes, Andreas Hinkel und dem bereits bei 1860 München in der 3. Liga tätigen Daniel Bierofka gehören drei Ex-Nationalspieler zu den Absolventen. Cristian Fiel ist als Chefcoach beim Zweitligisten Dynamo Dresden bereits seit Ende Februar im Profi-Fußball tätig. In Theresa Merk, Verbandssportlehrerin des Fußball-Verbandes Mittelrhein, zählte auch eine Frau zu den Absolventen.

«Wir haben vieles fortgeführt, einiges optimiert und manches ganz neu eingeführt», sagte Niedzkowski. Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Akademie, gab diesem ein Kompliment, weil er «dem Kurs bei seiner Premiere an der Spitze der Ausbildung wertvolle neue Impulse gegeben hat.»

Der 42 Jahre alte Niedzkowski war im vergangenen Jahr auf Frank Wormuth gefolgt, der den Posten nach zehn Jahren abgegeben hatte und Trainer des niederländischen Erstligisten Heracles Almelo wurde. Er ist nach Sepp Herberger, Hennes Weisweiler, Gero Bisanz, Erich Rutemöller und Wormuth der sechste Leiter des Lehrgangs.

Die Absolventen des 65. Fußball-Lehrer-Lehrgangs:

Arne Barez, Daniel Bierofka, Sebastian Dreier, Christian Fiel, Sebastian Geppert, Ovid Hajou, Patrick Helmes, Andreas Hinkel, Patrick Irmler, Alexander Kiene, Oskar Kretzinger, Georg Martin Leopold, Theresa Merk, Patrick Mölzl, Elard Ostermann, Roberto Pätzold, André Pawlak, Marcel Rapp, Pit Reimers, Sven Schuchardt, Uwe Speidel, Mike Sergio Terranova, Marco Vorbeck, Markus Zschiesche.

Mitteilung des DFB

Kommentare