Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Premier League

Leicester zeigt Reaktion nach Liverpool-Debakel

Kelechi Iheanacho (M) brachte Leicester in Führung. Foto: John Walton/PA Wire/dpa
+
Kelechi Iheanacho (M) brachte Leicester in Führung. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

London (dpa) - Leicester City hat seinen zweiten Tabellenplatz in der englischen Premier League gefestigt und nach der 0:4-Pleite gegen Jürgens Klopps FC Liverpool eine Reaktion gezeigt.

Der Fußballmeister von 2016 gewann bei West Ham United mit 2:1 (1:1) und konnte den Rückstand auf den souveränen Tabellenführer vorerst auf zehn Zähler verkürzen. Kelechi Iheanacho (40. Minute) und Demarai Gray (56.) trafen für Leicester; Pablo Fornals (45.) war für den 1:1-Ausgleich verantwortlich.

Tottenham Hotspur, im Champions-League-Achtelfinale Gegner von RB Leipzig, kam bei Aufsteiger Norwich City nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. Während Tottenham den Sprung auf Platz vier verpasste, hat Norwich mit dem deutschen Trainer Daniel Farke als Tabellenschlusslicht sechs Zähler Rückstand auf West Ham, die auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz stehen.

Die Mannschaft von Trainer José Mourinho profitierte dabei von einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. Christian Eriksen (55.) mit einem perfekt geschossenen Freistoß und Harry Kane per Foulelfmeter (83.) egalisierten die jeweilige Norwich-Führung durch den früheren Bundesliga-Profi Mario Vrancic (18.) und ein Eigentor von Spurs-Verteidiger Serge Aurier (61.).

Rekordmeister Manchester United steht erstmals seit drei Wochen wieder auf dem Europa-League-Platz fünf. Die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer gewann am Abend 2:0 (1:0) beim FC Burnley. Die Treffer für die Red Devils erzielten der Franzose Anthony Martial kurz vor der Pause (44.) und Marcus Rashford in der Nachspielzeit (90.+5).

Der ehemalige Bayern-Coach Carlo Ancelotti gewann mit dem FC Everton beim 2:1 (1:0) beim Newcastle United auch das zweite Spiel und schaffte den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld. Dominic Calvert-Lewin war mit zwei Treffern (13./64.) der Matchwinner. Für Newcastle traf Fabian Schär (59.).

Tabelle Premier League

Spielstatistik Norwich-Tottenham

Spielstatistik West Ham-Leicester

Kommentare