Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Attacke auf Tottenham-Fans

Lange Haftstrafen für Rom-Ultras

Rom - Nach dem brutalen Überfall auf Fans des englischen Fußball-Clubs Tottenham Hotspur im vergangenen November sind zwei Ultras des AS Rom zu langen Haftstrafen verurteilt worden.

Die beiden Männer müssen wegen schwerer Körperverletzung für fünf Jahre und sechs Monate beziehungsweise vier Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Dies entschied ein Gericht in Rom laut italienischen Medienberichten. Die Verurteilten sollen den blutigen Überfall gemeinsam mit Ultras von Lazio Rom geplant haben.

Die Attacke nach der Europa-League-Partie zwischen Lazio Rom und Tottenham am 22. November vergangenen Jahres hatte für großes Aufsehen gesorgt. In der Nacht vor dem Spiel hatte eine Gruppe von maskierten Gewalttätern die Tottenham-Anhänger in einem Lokal in der Innenstadt von Rom überfallen. Die Angreifer verletzten zehn Fans, ein Engländer erlitt mehrere Stichwunden. Die Behörden ermittelten unter anderem wegen eines antisemitischen Hintergrunds.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare