120.000 Euro Geldstrafe für Teammanager

Kopfstoß-Eklat in der Premier League

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Alan Pardew (r.) ließ sich zu einem Kopfschuss hinreißen.

Kingston upon Hull - Eklat in der englischen Fußball-Premier-League: Beim 4:1 (2:0)-Sieg von Newcastle United bei Hull City verpasste Newcastle-Teammanager Alan Pardew Hulls Mittelfeldspieler David Meyler einen Kopfstoß.

Der Klub verhängte eine vereinsinterne Geldstrafe von umgerechnet rund 125.000 Euro für den Fußballlehrer.

Der Teammanager entschuldigte sich hinterher für seinen Ausraster, der an die „Kopfnuss“ vom 6. Dezember 2005 erinnerte, die der damalige Duisburger Coach Norbert Meier dem einstigen Kölner FC-Profi Albert Streit versetzt hatte. Ähnlich war es am Samstag bei Hull gegen Newcastle.

An der Seitenlinie war es in der zweiten Halbzeit zu einem Gerangel zwischen Pardew und Meyler gekommen. Der Schiedsrichter schickte den Coach für die Tätlichkeit auf die Tribüne. Der englische Verband hat die Ermittlungen aufgenommen, dem Coach droht noch zusätzlich eine Sperre für die Premier League.

sid

Neue Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser