Koblenz schockt Hertha - Köln im Achtelfinale

+
Koelns Lukas Podolski (r.) und Muenchens Florin Lovin (Rumaenien) kaempfen um den Ball.

Berlin - Erleichterung beim Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln, Entsetzen bei Zweitliga-Spitzenreiter Hertha BSC. Drittligist TuS Koblenz erzielte das erste Tor aus 60 Metern Entfernung - ein Schock für Hertha.

Eingeleitet von einem verrückten Treffer aus knapp 60 Metern hat Fußball- Drittligist TuS Koblenz die Berliner geschockt und das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Beim 2:1 (0:0)-Erfolg erzielte Michael Stahl zum Auftakt der zweiten Runde die Führung mit einem Schuss von hinter der Mittellinie. Mit Interimstrainer Frank Schaefer machten die Kölner einen ersten Schritt aus der Krise und bezwangen TSV 1860 München mit 3:0 (0:0).


Der VfL Wolfsburg gab sich beim Fünftligisten SC Victoria Hamburg keine Blöße und zog dank eines 3:1 (1:0)-Erfolgs in die Runde der letzten 16 ein. Im bayerischen Zweitliga-Duell setzte sich der FC Augsburg mit 4:2 (1:1,1:0) nach einer packenden Verlängerung bei der SpVgg Greuther Fürth durch. Nach mäßiger Anfangsphase überraschte Stahl Hertha-Keeper Marco Sejna aus großer Distanz. Marcus Steegmann (71.) erhöhte per Foulelfmeter. Zudem sah Mittelfeldspieler Raffael (80.) bei den Berlinern, die als letztes Team im deutschen Profi-Fußball ein Pflichtspiel in dieser Saison verloren, die Rote Karte. Der Anschlusstreffer von Adrian Ramos (88.) kam zu spät.

Die DFB-Pokal-Sieger seit 1985


Die DFB-Pokal-Sieger seit 1985

26. Mai 1985: Bayer 05 Uerdingen schlägt den FC Bayern München 2:1. Hier die Uerdinger Wolfgang (r.) und Friedhelm Funkel. © Bongarts/Getty Images
3. Mai 1986: FC Bayern München schlägt den VfB Stuttgart 5:2. Mit dabei waren die Spieler Dieter Hoeneß und Lothar Matthäus (v. l.) sowie Trainer Udo Lattek (r.). © Bongarts/Getty Images
20. Juni 1987: Der Hamburger SV schlägt die Stuttgarter Kickers 3:1 © Bongarts/Getty Images
28. Mai 1988: Eintracht Frankfurt schlägt den VfL Bochum 1:0 © Bongarts/Getty Images
24. Juni 1989: Borussia Dortmund schlägt Werder Bremen 4:1 © Bongarts/Getty Images
19. Mai 1990: 1. FC Kaiserslautern schlägt  Werder Bremen 3:2 © Bongarts/Getty Images
22. Juni 1991: Werder Bremen schlägt den 1. FC Köln 4:3 nach Elfmeterschießen © Bongarts/Getty Images
23. Mai 1992: Hannover 96 schlägt Borussia Mönchengladbach 4:3 nach Elfmeterschießen © Bongarts/Getty Images
12. Juni 1993: Bayer 04 Leverkusen schlägt Hertha BSC Berlin Amateure 1:0 © Bongarts/Getty Images
14. Mai 1994: Werder Bremen schlägt Rot-Weiß Essen 3:1 © Bongarts/Getty Images
24. Juni 1995: Borussia Mönchengladbach schlägt VfL Wolfsburg 3:0 © Bongarts/Getty Images
25. Mai 1996: 1. FC Kaiserslautern schlägt den Karlsruher SC 1:0 © Bongarts/Getty Images
14. Juni 1997: VfB Stuttgart schlägt den FC Energie Cottbus 2:0 © Bongarts/Getty Images
16. Mai 1998: FC Bayern München schlägt MSV Duisburg 2:1 © Bongarts/Getty Images
12. Juni 1999: Werder Bremen schlägt FC Bayern München 6:5 nach Elfmeterschießen © Bongarts/Getty Images
6. Mai 2000: Der FC Bayern München schlägt Werder Bremen 3:0 © Bongarts/Getty Images
26. Mai 2001: Der FC Schalke 04 schlägt 1. FC Union Berlin 2:0 © Bongarts/Getty Images
11. Mai 2002: Der FC Schalke 04 schlägt Bayer 04 Leverkusen 4:2 © Bongarts/Getty Images
31. Mai 2003: Der FC Bayern München schlägt den 1. FC Kaiserslautern 3:1 © Bongarts/Getty Images
29. Mai 2004: Werder Bremen schlägt Alemannia Aachen 3:2 © Bongarts/Getty Images
28. Mai 2005: Der FC Bayern München schlägt FC Schalke 04 2:1 © Bongarts/Getty Images
29. April 2006: Der FC Bayern München schlägt Eintracht Frankfurt 1:0 © Bongarts/Getty Images
26. Mai 2007: Der 1. FC Nürnberg schlägt den VfB Stuttgart 3:2 nach Verlängerung © Bongarts/Getty Images
19. April 2008: Der FC Bayern München schlägt Borussia Dortmund 2:1 nach Verlängerung © Bongarts/Getty Images
30. Mai 2009: Werder Bremen schlägt Bayer Leverkusen 1:0 © dpa
15. Mai 2010: Der FC Bayern München schlägt Werder Bremen mit 4:0 © dpa
21. Mai 2011: FC Schalke 04 schlägt MSV Duisburg 5:0. © dpa
12. Mai 2012: Borussia Dortmund schlägt den FC Bayern München mit 5:2. © dpa
1. Juni 2013: Der FC Bayern München besiegt den VfB Stuttgart mit 3:2 (1:0) © dpa
17. Mai 2014: Der FC Bayern München schlägt Borussia Dortmund mit 0:2 (0:0) in der Verlängerung © dpa

Als Nachfolger des am Sonntag beurlaubten Zvonimir Soldo baute Schaefer die Kölner Elf im Vergleich zum 1:2 bei Hannover 96 auf vier Positionen um und setzte erstmals seit Ende August wieder auf Angreifer Milivoje Novakovic in der Startformation. Nach der Führung von Martin Lanig (59.) sorgte der Slowene elf Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Nationalstürmer Lukas Podolski krönte seine Leistung nach zwei Torvorlagen mit dem 3:0 (83.).

“Pokal ist crazy“, hatte “Wölfe“-Coach Steve McClaren noch wenige Minuten vor dem Anpfiff am Hamburger Millerntor gewarnt. Doch der Oberligist Victoria zeigte von Beginn an zu großen Respekt vor den Niedersachsen und ließ sich weit in die eigene Hälfte drängen. Trotz des Gegentreffers durch Peter Pekarik (17.), der sein erstes Pflichtspieltor für Wolfsburg erzielte, hielt der Außenseiter bis zur Halbzeit noch gut mit. Doch nach der Pause war die Gegenwehr von Victoria schnell gebrochen. Josue (52.) und Marcel Schäfer (55.) trafen für den VfL, der auf den angeschlagenen Stürmer Edin Dzeko verzichtete. Stephan Rahn (71.) ließ die Heimfans durch seinen Ehrentreffer zumindest einmal jubeln.

Nach durchwachsenem Saisonstart konnte Vorjahres-Halbfinalist Augsburg zumindest im Pokal für den erhofften Aufschwung sorgen. Die Schwaben setzten sich im Bayern-Derby dank der Tore von Nando Rafael (98./111.) und Michael Thurk (120.) in der Verlängerung durch. Der Fürther Sercan Sararer (109.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Kingsley Onuegbu (43.) für das Heimteam und Thurk (79.) hatten während der regulären Spielzeit getroffen.

dpa

Kommentare