Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Superstar verletzt

Innenbandriss: Messi fehlt Barca acht Wochen

+
Lionel Messi verletzte sich am Samstag und fehlt Barcelona nun gut acht Wochen.

Barcelona - Harter Schlag für den Champions-League-Sieger FC Barcelona: Lionel Messi wird den Katalanen bis zu acht Wochen fehlen.

Superstar Lionel Messi (28) hat am Samstag beim 2:1 (1:0) der Katalanen gegen UD Las Palmas einen Innenbandriss im linken Knie erlitten und fällt sieben bis acht Wochen aus. Das bestätigte der Klub am Abend. Damit verpasst der Argentinier auch das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) in der Königsklasse.

Messi war nach acht Minuten im gegnerischen Strafraum mit einem Gegenspieler zusammengeprallt, wenig später ließ sich der Superstar auswechseln. „Untersuchungen haben bestätigt, dass Messi sich einen Innenbandriss zugezogen hat. Er wird sieben bis acht Wochen fehlen“, hieß es in einem Statement.

Auf dem Platz zeigte Barcelona drei Tage nach dem peinlichen 1:4 bei Celta Vigo erneut keine überzeugende Leistung. Uruguays Nationalspieler Luis Suarez (25./54.) traf doppelt, der Brasilianer Neymar (67.) schoss einen Handelfmeter über das Tor. Beim Gegentreffer von Jonathan Viera (88.) traf Torhüter Marc-Andre ter Stegen keine Schuld.

In der Tabelle zog Titelverteidiger Barcelona mit 15 Punkten zumindest bis zum Abend an Real Madrid (13) vorbei. Die „Königlichen“ erwarten den FC Malaga.

SID

Kommentare