"Ich rechne nicht mit Hilfe"

+
Andries Jonker nimmt sein Team in die Pflicht

München - Bei vielen Bayern-Fans gehen die Rechenspiele los - doch Andries Jonker will davon nichts wissen. Hilfe anderer Vereine steht bei ihm nicht auf dem Zettel - stattdessen nimmt er das Team in die Pflicht.

Trainer Andries Jonker von Bayern München rechnet fest mit einem Erfolg des Fußball-Rekordmeisters im letzten Auswärtsspiel der Saison am Samstag beim FC St. Pauli (15. 30 Uhr/Sky und Liga total!). „Wir müssen diese Aufgabe bestehen, wir können und wir werden es“, sagte Jonker am Freitag in München. Die Bayern gehen im Kampf um den dritten Platz mit zwei Punkten Vorsprung auf den Vierten Hannover 96 in die letzten beiden Spieltage. Auf den Zweiten, Bayer Leverkusen, haben die Münchner fünf Zähler Rückstand.

Hannover muss beim VfB Stuttgart spielen, Leverkusen trifft auf den Hamburger SV. Jonker schielt eigenen Angaben zufolge aber weder auf Rang zwei noch auf die Ergebnisse der Konkurrenz. „Ich rechne nicht mit der Hilfe von anderen oder damit, dass Hannover Punkte lässt“, sagte er.

Enthüllt: Das Bayern-Heimtrikot der kommenden Saison

Enthüllt: Das Bayern-Heimtrikot der kommenden Saison

Vielmehr müsse sich sein Team auf die eigene, schwere Aufgabe bei den fast abgestiegenen Aufsteigern konzentrieren. „Ich fordere, dass die Mannschaft ihrer Verantwortung gerecht wird. Sie muss verstehen, worum es geht. Wir kennen die Situation, in der St. Pauli steckt, die Atmosphäre dort, die Zuschauer. Das wird ein intensives Spiel. Aber wenn ich als Holländer weiß, was es heißt, auf St. Pauli zu spielen, kann man erwarten, dass die Spieler das auch wissen.“

Für St.-Pauli-Trainer Holger Stanislawski wird es indes das letzte Heimspiel für seinen Herzensklub nach fast zwei Jahrzehnten dort. „Ich möchte nicht mit Stanislawski tauschen“, sagte Jonker über diese Ausgangsposition.

Die Bayern können in Hamburg wieder auf den beim 4:1 gegen den FC Schalke 04 noch gelbgesperrten Luiz Gustavo zurückgreifen. Ob der Winterzugang zum Einsatz kommt, wollte Jonker noch nicht verraten.

sid

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT