Hund beißt Maradona ins Gesicht: Krankenhaus!

+
Diego Maradona soll von seinem Hund verletzt worden sein

Buenos Aires - Der frühere argentinische Fußballstar und Nationaltrainer Diego Maradona ist Medienberichten zufolge von seinem Hund folgenschwer ins Gesicht gebissen worden.

Der 49-Jährige sei in der Nacht zu Dienstag sofort in ein Krankenhaus gebracht und operiert worden, berichtete der Nachrichtensender TN.

Der Hund habe ihn an der Lippe verletzt. Inzwischen sei er aber auf dem Weg der Besserung und solle im Laufe des Tages aus dem Spital entlassen werden. Eine offizielle Bestätigung für den Vorfall gab es zunächst nicht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT