Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zum Militärgeschehen

Russische Rakete trifft Ukraine-Kaufhaus mit rund 1000 Menschen: Video zeigt Flammen-Inferno

Russische Rakete trifft Ukraine-Kaufhaus mit rund 1000 Menschen: Video zeigt Flammen-Inferno

Einschätzung

HSV oder FC St. Pauli – wem traut Rekord-Trainer Funkel den Aufstieg zu?

Fußballtrainer Friedhelm Funkel, der eine Trainingsjacke des 1. FC Köln trägt, fasst sich nachdenklich beim Training an sein Kinn.
+
Friedhelm Funkel, der Trainer mit den meisten Aufstiegen aus der Zweiten in die Erste Liga, hat eine klare Vorstellung, ob dem HSV in dieser Saison der Sprung ins Oberhaus gelingt.

Er weiß, wie es geht: Sechsmal ist Friedhelm Funkel mit Teams aus der Zweiten in die Erste Liga aufgestiegen. Jetzt schätzt er die Chancen der Hamburger Clubs ein.

Hamburg – An seinem Rat und seiner Expertise kommt keiner vorbei. Zumindest dann nicht, wenn‘s um den Aufstieg aus der Zweiten in die Erste Liga geht. Sechsmal hat Friedhelm Funkel dieses Kunststück vollbracht.
Wie der ehemalige Trainer von Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Köln die Chancen des HSV und des FC St. Pauli auf den Sprung in die Erstklassigkeit einschätzt und wo er Probleme sieht, verrät 24hamburg.de*

Beim HSV läuft derweil die Suche nach Spielern, die den Verein aus dem Volksparkstadion in den verbleibenden Spielen in der Zweiten Bundesliga noch verstärken können, um den Aufstieg in die Bundesliga am Ende auch wirklich wahr werden zu lassen. Dabei ist nach einem Stürmer, der aktuell in Belgien spielt*, nun ein weiteres HSV-Transfergerücht aufgetaucht. Demnach hat der HSV Interesse an einem niederländischen Stürmer*. Das Transferfenster in Deutschland ist noch bis zum 31. Januar 2022 geöffnet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare