Stimmen zum Spiel

Goretzka nach Kantersieg: „Gibt Dinge, die besser laufen können“

+
Auch nach dem Kantersieg gegen Estland gab es für Leon Goretzka noch Luft nach oben. 
  • schließen

Deutschland überrollt Estland und gewinnt haushoch. Wir haben die Stimmen der Akteure und der Verantwortlichen nach dem Länderspiel gesammelt.

Mainz - Die deutsche Nationalmannschaft hat das Heimspiel gegen Estland mit 8:0 gewonnen (Ticker zum Nachlesen). Die Stimmen zum Spiel gibt es hier.

Marco Reus über...

... das Spiel: „Ich bin sehr glücklich. Wir haben uns vorgenommen mehr Tore zu schießen als gegen Weißrussland. Es war ein ähnliches Spiel. Estland stand auch tief, aber wir hatten ein besseres Passspiel und haben die Tore gemacht.“

... sein Freistoßtor: „Wahrscheinlich muss ich sagen, dass es mein schönstes Tor für die Nationalmannschaft war.“

... das Zusammenspiel mit Gnabry und Sane: „Ja das wird man sehen, die Gegner waren jetzt nicht der Gradmesser. Es war gut, dass wir die Spiele hatten um in den Rhythmus zu kommen. Es hat auch schon besser funktioniert. Aber gegen die Niederlande müssen wir das auch zeigen.“

Manuel Neuer über...

... die beiden Spiele: „Ich bin sehr zufrieden. Wir können stolz sein auf das, was wir in den Spielen gezeigt haben.“

... den Konkurrenzkampf mit Ter Stegen: „Natürlich wird im Fußball immer diskutiert. Wir sind ein Fußballland, da kann jeder seine Meinung sagen. Aber der Konkurrenzkampf im Team ist immer wichtig.“

... die Leistung der Mannschaft: „Wir haben uns gesteigert. Wir haben die Spiele seriös runtergespielt. Wir müssen aber weiter an uns arbeiten und lernen.“

Leon Goretzka über...

... das gute Spiel: „Ich denke, es hat sich schon im ersten Spiel angedeutet und im Training. Ich glaub, es ist uns heute gut gelungen.“

... den Umbruch: „Es ist noch zu früh etwas zu sagen. Es gibt immer Dinge, die besser laufen können. Es gibt immer Dinge zu optimieren, es kommen auch noch andere Gegner.“

... sein Spiel in die Tiefe: „Es ist eine meiner stärken. Es ist das, was ich dem Spiel mitgeben kann. Ich bin aber nicht der einzige Spieler, der in die Tiefe gehen kann.“

... das nächste Spiel gegen die Niederlande: „Darüber hat man sich noch keine Gedanken gemacht. Der Fokus lag auf diesen Spielen. Jetzt fahren wir erstmal in den Urlaub. Das ist für alle ganz wichtig, aber solche Spiele sind schon Highlights.“

Marcus Sorg über...

... den Sieg: „Die Begeisterung war sicher ausschlaggebend, wir wollten auch die Zuschauer begeistern und das ist uns auch gelungen.“

... seinen Eindruck über die Mannschaft: „So eine Leistung ist nur möglich, wenn die ganze Mannschaft hart arbeitet. Lob an die Spieler, dass sie nach der langen Saison noch zehn Tage hart gearbeitet haben.“

... den fehlenden Löw: „Er hat sich noch nicht gemeldet, aber ich bin mir sicher, dass er zufrieden ist.“

... die Halbzeitansprache: „Wir wollten das Ding bis zum Schluss durchziehen. Es ist ja ein Quali-Spiel.“

... den Einsatz von Werner: „Timo hat für uns schon gute Ergebnisse gebracht und es war wichtig, dass er mit einem positiven Gefühl in die Pause geht. Wir werden ihn noch brauchen.“

Joshua Kimmich über

... das Spiel: „Es hat sehr viel Spaß gemacht. Natürlich war der Gegner nicht top. Aber wir haben es schon in der ersten Halbzeit gut gemacht, schnell gespielt und viele Tore gemacht. Ich glaube, dass alle Spaß hatten.“

... die Qualität im Team: „Allgemein würde ich sagen, dass auch im Trainingslager sehr gut gearbeitet wurde. Selbst in der Breite ist die Qualität im Team groß. Auch die Spieler, die von der Bank kamen, haben getroffen. Das ist eine sehr große Qualität von uns.“

md

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT