Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die letzten 16: Das sind die Achtelfinal-Paarungen

+
Philipp Lahm und Arne Friedrich üben beim Billard schon einmal das "einnetzen". Keeper Manuel Neuer will gegen England hingegen seinen Kasten sauber halten.

Johannesburg - In den entscheidenden Spielen der Gruppenphase war für viele Mannschaften noch alles möglich. Nun stehen sie aber fest: Das sind die Achtelfinal-Paarungen der WM 2010.

Chile und Spanien komplettierten am Freitag die Runde der letzten 16 Mannschaften. Die Fans können sich auf die WM-Kracher Deutschland gegen England und Spanien gegen Portugal freuen.

Der Fahrplan ins Viertelfinale:

Samstag, 26. Juni:

Uruguay - Südkorea (16 Uhr, Port Elizabeth)

USA - Ghana (20.30 Uhr, Rustenburg)

Sonntag, 27. Juni:

Deutschland - England (16 Uhr, Bloemfontein)

Argentinien - Mexiko (20.30 Uhr, Johannesburg)

Montag, 28. Juni: 

Niederlande - Slowakei (16 Uhr, Durban)

Brasilien - Chile (20.30 Uhr, Johannesburg)

Dienstag, 29. Juni:

Paraguay - Japan (16 Uhr, Pretoria)

Spanien - Portugal (20.30 Uhr, Kapstadt)

Und das sind die möglichen Viertelfinal-Paarungen:

Niederlande/Slowakei - Brasilien/Chile

Uruguay/Südkorea - USA/Ghana

Argentinien/Mexiko - Deutschland/England

Paraguay/Japan - Spanien/Portugal

Kommentare