Verrückte Story aus Belgien

Verdacht auf bewaffnete Überfälle: Nationalspieler (22) in U-Haft

+
Einem Fußball-Profi droht nun eine Gefängnisstrafe (Symbolbild).

Ein niederländische Fußballprofi steht unter dem Verdacht, an fünf bewaffneten Überfällen im belgischen Turnhout und Umgebung beteiligt gewesen zu sein.

Antwerpen - Der niederländische Fußballprofi Ismail H., der zuletzt auf Leihbasis beim belgischen Zweitligisten KVC Westerlo unter Vertrag stand, steht unter dem Verdacht, an fünf bewaffneten Überfällen im belgischen Turnhout und Umgebung beteiligt gewesen zu sein. Der 22-Jährige sitzt zurzeit in U-Haft. Das berichten übereinstimmend verschiedene Medien.


Lesen Sie dazu auch: Ex-Eintracht-Profi zwang 17-jährige Freundin, auf den Strich zu gehen

Im Januar war Ismail H. von Westerlo nicht mehr weiterbeschäftigt worden, er wollte eigentlich zur AS Rom zurückkehren. In Westerlo war der Spieler durch mehrere Disziplinlosigkeiten bereits mehrfach negativ aufgefallen, sodass sich der Klub zur Trennung entschloss.


Vielleicht auch interessant: Wegen dieses Accessoires muss Guardiola 20.000 Pfund zahlen

sid

Kommentare