Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fürth: Kreuzbandriss trübt die Stimmung

+
Robert Zillner kann im Saisonendspurt nicht mehr eingreifen.

Fürth - Zweitliga-Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth muss im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga einen herben personellen Rückschlag hinnehmen.

Mittelfeldspieler Robert Zillner hat sich am Samstag beim 3:0 gegen den Karlsruher SC einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und dürfte etwa ein halbes Jahr ausfallen. Das wurde bei Untersuchungen in der Uni-Klinik Erlangen festgestellt.

Der 26 Jahre alte Zillner hatte sich in den letzten Wochen gerade erst als wertvolle Alternative für die Mannschaft von Mike Büskens etabliert, nachdem er zuvor unter anderem wegen eines Sehnenrisses im Fuß lange gefehlt hatte. Zillner war vor der Saison von Ex-Bundesligist SpVgg Unterhaching nach Fürth gekommen und kam bislang siebenmal zum Einsatz.

sid

Kommentare