Hooligan-Randale: Die Bilder vom Spielabbruch in Genua 

1 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
2 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
3 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
4 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
5 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
6 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
7 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.
8 von 28
Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.

Genua - Feuer und Zerstörung statt Tore und Jubel: Beim EM- Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien bestimmten Hooligans die Szenerie in Genua. Das Spiel wurde zuerst verschoben und dann abgebrochen.

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare