FIFA: Enthüllungen vom Überraschungsgast?

+
Was für Vorwürfe wird es gegenüber FIFA-Präsident Sepp Blatter geben und wie wird er reagieren?

Zürich - Eine Pressekonferenz mit brisantem Enthüllungsmaterial zum Bestechungsskandal sorgt für Verwirrung und Rätselraten. Dort soll es neuen Zündstoff um die Vergabe der WM nach Katar geben.

Laut eines Mitglieds der “Entourage“ eines ehemaligen FIFA-Offiziellen soll es an diesem Dienstagnachmittag in einem Fünf-Sterne-Hotel in Zürich eine Pressekonferenz geben. Das auf der Einladung genannte Hotel “The Dolder Grand“ teilte aber der Nachrichtenagentur dpa mit, dass dort am (heutigen) Dienstag kein Raum für eine Pressekonferenz gebucht worden sei.

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Auf der schriftlichen Einladung ist unter dem Punkt Einleitung die Hauptperson als “Mr. Mystery Guest“ tituliert. Die Tagesordnung birgt weiteren enormen Zündstoff für die FIFA im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nach Katar. Auch Kopien von Bankkonten sollen unter dem Punkt “Enthüllungen über Bestechung“ veröffentlicht werden.

Angeblich sollen 20 Millionen Dollar geflossen sein, um die Entscheidung pro Katar ausfallen zu lassen. Bei den Beschuldigten soll es sich angeblich um Issa Hayatou (Kamerun), Nicolaz Leoz (Paraguay), Julio Grondona (Argentinien) und Rafael Salguero (Guatemala) handeln.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT