Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FCN: Atomgegner demonstrieren gegen Hauptsponsor

+
Der Grund für die Demonstration ist der Hauptsponsor des 1. FC Nürnberg: Areva.

Nürnberg - Auch der 1. FC Nürnberg wird von der Atomdebatte nicht verschont. Zielschreibe der Demonstranten ist der Hauptsponsor des "Clubs". Der Bundesligist zeigt Verständnis.

Atomkraftgegner haben mit einer Mahnwache am Mittwoch ihren Unmut über den Hauptsponsor des 1. FC Nürnberg bekundet. Auf den Trikots des Fußball-Bundesligisten wirbt der Atomkonzern Areva NP GmbH aus Erlangen. “Der “Club“ begibt sich in gefährliches Fahrwasser“, sagte Peter Mühlenbrock vom Energiewendebündnis Nürnberg. Die Zusammenarbeit mit Areva sei “Werbung für die Atomkraft“. Der FCN habe Verständnis für die Debatte um die Atomkraft, sagte Sprecherin Katharina Wildermuth auf Anfrage.

dpa

Kommentare