Nach Clement-Abgang

Zwei Assistenten für Carletto: Jetzt spricht Chef-Ancelotti

+
Carlo Ancelotti.

Doha - Der bisherige Bayern-Co-Trainer Paul Clement wird neuer Chef des walisischen Premier-League-Klubs Swansea City - und die Bayern installieren eine Doppelspitze hinter Chef-Ancelotti.

Wer wird der zweite Mann hinter Carlo Ancelotti beim FC Bayern? Über diese Frage herrschte in den vergangenen Tagen Verwirrung. Holen die Bayern einen neuen Chef-Co-Trainer, oder befördern sie einen der zwei Assistenten? Oder sogar beide?

Doppelspitze hinter Carletto

Jetzt ist klar: Der Rekordmeister befördert sowohl Hermann Gerland als auch Ancelotti-Sohn Davide. Beide sollen sich die Aufgaben des abgewanderten Clement teilen. „Davide und Hermann sind genügend Co-Trainer“, sagte Chef Ancelotti der Bild. „Die beiden übernehmen die Aufgaben von Paul“.

Deutsch-italienische Aufgabenteilung

Das Duo hinter Ancelotti soll sich die Aufgaben beim FC Bayern teilen. Davide Ancelotti soll im Training die Taktik-Übungen leiten. Und der Papa traut ihm das zu. „Davide hat das taktische Verständnis, was wir brauchen“, sagte Ancelotti. „Davide hat keine Probleme damit, nun mehr Verantwortung zu übernehmen“. Der angesprochene Filius freut sich auf die neue Aufgabe. Vor allem, weil er künftig auf der Bank des Rekordmeisters Platz nehmen darf - neben dem Papa und dem Tiger. „Auf der Bank wird es schön“, sagte der 27-Jährige vor dem Abflug nach Doha. Sorgen um Davides Qualitäten muss sich an der Säbener Straße keiner machen, wenn es nach Carlo geht. „Davide hat keine Probleme damit, nun mehr Verantwortung zu übernehmen“, sagte Ancelotti senior. Davide war schon in Paris und Madrid Co-Trainer unter seinem Vater - und hatte keine Probleme mit Diven wie Christiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic. Ein weiterer Vorteil des neuen Taktik-Coaches: Er spricht viel besser Deutsch als Papa-Ancelotti.

Und Gerland?

Was die Beförderung für Hermann Gerland bedeutet, ist nicht ganz klar. Wahrscheinlich ist aber, dass alles so weiter läuft, wie bisher. Gerland ist in der Mannschaft sehr beliebt, die Spieler schätzen ihn, weil er mit seiner väterlichen Art immer ein offenes Ohr hat. Carlo Ancelotti ist sich sicher, dass das Duo auf der Trainerbank die anfallenden Aufgaben gut meistern wird. „Sie werden die Dinge gut erledigen und Paul gut ersetzen“, sagte der Italiener. „Da mache ich mir gar keine Sorgen.“

mae

Das Trainingslager der Bayern in Doha - mit unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser