Beckenbauer kritisiert - Watzke verteidigt ihn

Watzke hält SMS-Kontakt zu Mario Götze

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Würde ihn sicherlich gerne wieder zum BVB zurückholen: BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.
  • schließen

München/Dortmund - Gegen den FC Barcelona schmorrte Mario Götze bis zur 79. Minute auf der Bank. Hans-Joachim Watzke, Manager des BVB, nimmt ihn aber vor Kritik in Schutz.

Bayern-Legende Franz Beckerbauer kritisierte Mario Götze am Mittwochabend vor dem Spiel gegen Barcelona bei Sky scharf: „Es wird Zeit, dass er erwachsen wird“, schimpfte der Kaiser. Besonders ärgere ihm sein Verhalten bei Ballverlust: "Manchmal kommt er mir wie ein Jugendspieler vor, der Zweikämpfe verliert und stehen bleibt. Das ist teilweise ein jugendliches Verhalten. Das passt natürlich nicht zum FC Bayern.“

Dagegen nahm BVB-Manager Hans-Joachim Watzke den Ex-Dortmunder in der BILD-Halbzeitshow vor der Kritik in Schutz. Die Probleme müssen "nicht immer nur am Spieler allein liegen". Für Götze sei die Situation in München derzeit "ganz, ganz bitter", so Watzke. Gegen Barcelona wolle schließlich jeder spielen.

Dann geriet Watze ins Schwärmen und hielt eine Lobeshymne auf den Offensivspieler: "Er hat das Potenzial, bei jedem Verein der Welt den Durchbruch zu schaffen. Er hat außergewöhnliche Fähigkeiten.“

BVB-Rückkehr: Geht da wirklich etwas?

Geht da wirklich etwas zwischen dem BVB und dem FCB? Watzke verriet bei bild.de, dass er und sein Ex-Mitarbeiter ab und zu SMS schreiben. Wie von uns berichtet, gibt es derzeit wilde Transfer-Spekulationen, dass Mario Götze zum BVB zurückkehren könnte. Ebenso wie vor ihm Nuri Sahin (Real Madrid) und Shinji Kagawa (Manchester United) von Giganten des europäischen Fußballs den Weg zurück zum BVB fanden.

Manager Watzke hätte wohl nichts dagegen, auch diesen "verlorenen Sohn" wieder in Schwarz-Gelb spielen zu sehen...

mg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser