Hoeneß: Krankenhaus statt Knast

+

Landsberg/Starnberg - Uli Hoeneß ist derzeit offenbar nicht im Gefängnis. Glaubt man verschiedenen Medien, wird er derzeit in einer Klinik am Starnberger See behandelt.

Wie BILD und tz berichten, befindet sich der Ex-Präsident des FC Bayern seit Montag in der Schön-Klinik in Berg am Starnberger See. Dort soll sich Hoeneß angeblich am Dienstag einem kardiologischen Eingriff unterziehen. Angeblich handelt es sich um eine Routinebehandlung. Da in Gefängnissen allerdings nur Allgemeinärzte praktizieren, konnte der 62-Jährige dort nicht behandelt werden. Deswegen soll nun die Verlegung, die unter strengster Geheimhaltung durchgeführt wurde, erfolgt sein.

Zudem wurde bekannt, dass Hoeneß seit Antritt seiner Haftstrafe offenbar noch keinen Tag in einer „normalen“ Haftzelle verbringen musste. Nach einer Untersuchung bei Bayern-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt kam er zunächst auf die Krankenstation des Gefängnisses in Landsberg. In seiner dortigen Zelle soll Hoeneß ein etwas besseres Leben gehabt haben: So durfte laut BILD und tz der Fernseher rund um die Uhr laufen, außerdem befand sich die Toilette in einem separaten Raum.

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser