Fanclub-Besuch

Bayern-Superstar Robben bei den "Inntal Bullen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Robben wurde von den Böllerschützen Teising und der Musikkapelle "d'Veranstaltung" empfangen.

Erlbach (Landkreis Altötting) - Der noch junge FCB-Fanclub "Inntal Bullen" hatte das große Los gezogen: Arjen Robben kam am Samstag zu Besuch. Wir waren vor Ort dabei:

Jedes Jahr schickt der FC Bayern seine Spieler im Rahmen des Neujahrsempfangs zu ausgelosten Fanclubs in ganz Deutschland, um denen einen besonderen Tag zu bereiten und auch einmal „Danke“ zu sagen.

Die Inntal-Bullen Perach haben im Dezember vergangenen Jahres ein großes Los gezogen: Arjen "Robben kommt zu Besuch", teilte der Fanbeauftragte Raimond Aumann am 19. Dezember telefonisch dem Vorstand der Inntal-Bullen Stefan Mader mit.

Nach dem Anruf „hob i mi erstmoi hisitzn miassn“, erinnerte sich Stefan Mader. „Bereits nach der zweiten offiziellen Bewerbung haben wir das große Los gezogen“ so der Vizepräsident Manfred Mischke. Am Samstag war nun also der große Tag des noch jungen Fanclubs gekommen und Arjen Robben kam wie versprochen vorbei.

Arjen Robben bei den Inntal-Bullen

Da der Platz in Perach für eine solche Veranstaltung nicht gegeben ist, wich man ins Gasthaus Auer im benachbarte Endlkirchen (Gemeinde Erlbach/Landkreis Altötting) aus. Arjen fuhr gegen 13.30 Uhr mit seinem silbernen Audi Q7 vor. Von den Böllerschützen Teising und der Musikkapelle „d'Veranstaltung“ wurde er vor dem Gasthaus lautstark empfangen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den 1. Vorstand Stefan Mader folge zunächst ein „Happy Birthday“ gesunden von allen 400 Fans im Saal, anlässlich des gestrigen 31. Geburtstages des Fußballstars. Im Anschluss an die offizielle Begrüßung durch den Vorstand, nahm die Veranstaltung unter der Moderation von Herbert Suttner seinen Lauf.

Die Bürgermeister aus Perach und Erlbach ließen sich einen Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde natürlich nicht nehmen. Der erste Bürgermeister von Perach, Georg Eder bemerkte süffisant, dass man es an so einem besonderen Tag auch schafft, dass der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Martin Huberetwas Rotes anzieht. Huber ist ebenfalls Mitglied der Inntal-Bullen.

Als Geschenk zu seinem 31. Geburtstag bekam Robben vom Fanclub eine bedruckte Grillschürze, da er leidenschaftlicher Grillmeister ist. Außerdem wurde ihm eine selbst gehäkelte Mütze mit seinem Namen übergeben. 

Der Niederländer rundete zudem die Mitgliederzahl mit seinem Beitritt auf 300 Personen auf und bekam deshalb ein T-Shirt mit der Rückennummer 300 geschenkt. Eine beeindruckende Zahl für einen Fanclub, der erst seit eineinhalb Jahren besteht. Die Teilnehmer wachsen dennoch stetig, so Stefan Mader.

Die weiteste Anreise hatte am Samstag Conny aus Siegen in Nordrhein-Westfalen. Sie hat mit ihrem Freund extra die rund 500 Kilometer auf sich genommen, um beim Besuch von Robben dabei zu sein.

Nach einer Fragerunde bekamen die Mitglieder noch die Möglichkeit Fotos und Autogramme ihres Stars zu ergattern, bevor er sich wieder auf die Heimreise machte.

Jakob Untersteger

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser