Körperliche Probleme

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

+
Arturo Vidal wird genau wie Arjen Robben in Mainz dabei sein, Xabi Alonso fehlt verletzt.

München - Am Freitagabend trifft der FC Bayern am 13. Spieltag der Bundesliga auf den FSV Mainz 05. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti muss dabei auf einen wichtigen Strategen verzichten.

Der FC Bayern München muss am Abend (20.30 Uhr) im Auswärtsspiel der Fußball-Bundesliga beim FSV Mainz 05 ohne Xabi Alonso antreten. Der spanische Mittelfeldspieler ist weiterhin angeschlagen und reiste nicht mit dem deutschen Rekordmeister nach Mainz. 


Trainer Carlo Ancelotti hatte am Donnerstag bereits vor dem nicht-öffentlichen Abschlusstraining am Nachmittag in München erklärt, dass Alonso noch immer körperliche Probleme habe. Mit dabei in Mainz ist dagegen der ebenfalls lange fragliche Chilene Arturo Vidal. Die Bayern können mit einem Sieg in Mainz zumindest wieder bis Samstagabend Aufsteiger RB Leipzig an der Tabellenspitze ablösen.

Nach dem glücklichen Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen und einer endlich einmal kompletten Trainingswoche gab sich Ancelotti vor dem Gastspiel bei den Rheinhessen deutlich entspannter als zuletzt.


Ancelotti: „Mainz spielt mit großem Willen und Intensität“

Obwohl der Sieger in Mainz zuletzt vier Mal Bayern München hieß, hat Ancelotti durchaus Respekt vor den 05ern. „Mainz spielt mit großem Willen und Intensität. Und Bayern hatte mit Mainz in den letzten Jahren immer Probleme“, sagte der Italiener.

Aus dieser Tatsache ziehen auch die Mainzer ihre Hoffnungen. In den Köpfen der Spieler spukt immer noch der 2. März 2016 herum, als der FSV in der Münchner Allianz Arena völlig überraschend mit 2:1 gewann. „Im Frühling haben wir die Bayern zu einem guten Zeitpunkt erwischt. Jetzt ist die Ausgangslage anders“, sagte Trainer Martin Schmidt jedoch. „Wir brauchen die richtige Leidenschaft, Laufleistung, Mentalität und Kampfeslust“, sagte der Schweizer, der nur auf den Gelb-Rot gesperrten Jean-Philippe Gbamin verzichten muss.

dpa

Kommentare