Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einst arbeitete er in München

BVB-Berater Sammer: So sieht er den Titelkampf zwischen Bayern und Dortmund

Matthias Sammer berät seit diesem Sommer Borussia Dortmund.
+
Matthias Sammer berät seit diesem Sommer Borussia Dortmund.

BVB-Berater Matthias Sammer glaubt nicht an die Meisterschaft von Borussia Dortmund.

Dortmund - Im Titelzweikampf des Revierclubs mit dem FC Bayern sieht Matthias Sammer die Münchner in der Favoritenrolle. „Es gibt verschiedene Faktoren, wo Bayern München einfach weiter ist“, sagte der einstige Weltklasse-Fußballer bei Eurosport eineinhalb Wochen vor dem als vermeintliches Schlüsselspiel bezeichneten Duell der beiden in der Tabelle führenden Teams.

Der 51 Jahre alte TV-Experte, der beim Revierclub seit Saisonbeginn als externer Berater tätig ist und die Dortmunder 2002 als Trainer zur Meisterschaft geführt hatte, verwies auf die gute Bilanz der Münchner in der Rückrunde: „Die Durststrecke, die die Bayern im Herbst hatten, haben sie wunderbar in den Griff bekommen. Sie haben einen unglaublichen Lauf. Und die Spieler sind hungrig, weil das für sie ein sehr, sehr wichtiger Titel ist.“

Dass die Dortmunder Führungskräfte die Meisterschaft neuerdings als Saisonziel ausgeben haben, hält Sammer für naheliegend: „Natürlich musst du weiter von Spiel zu Spiel denken. Aber du hast im Hinterkopf, dass du etwas anstreben möchtest, was im nationalen Fußball das Größte ist. Das zu einem gewissen Zeitpunkt zu benennen, gibt Orientierung.“

dpa

Kommentare