Wechselwilliges Nachwuchstalent

Strategischer Neuzugang beim FC Bayern? Kehrtwende um spanisches Juwel bahnt sich an

  • schließen
  • Alexander Kaindl
    Alexander Kaindl
    schließen
  • Moritz Bletzinger
    schließen

Schlägt der FC Bayern ein weiteres Mal bei Athletic Bilbao zu? Die Bosse haben offenbar eine wichtige Entscheidung gefällt, die den vermeintlichen Problembereich Innenverteidigung betrifft.

  • Mit Lucas Hernandez und Niklas Süle sind zwei Leistungsträger der FCB-Abwehr verletzt.
  • Planen die Münchner eine Verpflichtung von Unai Núnez von Athletic Bilbao?
  • Angeblich soll das erst für Sommer 2020 ein Thema sein - doch Vorsicht ist geboten.

Update vom 5. Dezember: Der FC Bayern hat seit geraumer Zeit akute Personalsorgen in der Abwehr. Mit Niklas Süle und Lucas Hernandez sind gleich zwei etatmäßige Innenverteidiger abkömmlich, die zu Beginn der Saison die Stammformation bildeten. 

Doch obwohl das Duo langzeitverletzt ist, gibt es zwei Stellvertreter, welche die Defensivsorgen der Münchner kurzzeitig vergessen ließen: Nach dem Trainerwechsel zu Hansi Flick hielten plötzlich Javi Martinez und Außenverteidiger David Alaba den Strafraum sauber - vier Partien in Folge (bis zum Leverkusen-Spiel) kassierte der FCB kein einziges Gegentor

Unai Núnez zum FC Bayern? Auch Borussia Dortmund soll lauern

Dieser Erfolg soll die Bosse dazu verleitet haben, einen möglichen Transfer von Unai Núnez von Athletic Bilbao im Winter nicht durchführen zu wollen - berichten Spox.com und Goal.com. So erwäge der deutsche Serienmeister unter Trainer Hansi Flick erst für den Sommer einen möglichen Transfer des 22-Jährigen. 

Núnez wäre nicht der erste Transfer von Bilbao nach München: Bereits mit Bixente Lizarazu (1997) und Javi Martinez (2012) hat der FC Bayern äußerst gute Erfahrungen gemacht. Allerdings stellt sich die Frage, ob Deutschlands Vorzeigeklub einen möglichen Transfer auf den Sommer überhaupt verschieben kann: Denn angeblich sollen weitere europäische Topklubs ein Auge auf Unai Núnez geworfen haben - darunter Bundesliga-Rivale Borussia Dortmund.

Was dem BVB in die Karten spielen könnte: Der Abwehrmann ist in Spanien angeblich unzufrieden und möchte schon im Winter wechseln, da er aktuell bei seinem Klub nur sporadisch zum Einsatz kommt und in der Innenverteidigung die Nummer drei ist. Bei Die Borussia dagegen hat weiterhin ein Abwehrproblem.

FC Bayern: Soll spanisches Juwel gegen Altstar getauscht werden?

Update vom 29. Oktober, 10.17 Uhr: Niklas Süle wird mit einem Kreuzbandriss rund sechs Monate ausfallen, Lucas Hernandez wird ebenfalls fehlen. Die gute Nachricht für den FC Bayern München: Beim französischen Weltmeister wird wohl nur mit zwei Monaten gerechnet.

Hauptberuf - Innenverteidigung beim FC Bayern: Jerome Boateng (l.) und Javi Martinez.

Hernandez gilt dennoch als verletzungsanfällig. Legen die Roten deshalb im Winter auf dem Transfermarkt nach? Glaubt man einem Bericht der spanischen AS, dann hat der FCB sein Werben um Unai Nunez von Athletic Bilbao intensiviert. Offenbar gibt es eine 30-Millionen-Euro-Ausstiegsklausel im Vertrag des 22-Jährigen.

Unai Nunez: Tauscht der FC Bayern München Javi Martinez gegen den jungen Spanier?

Aber: Wie die spanische Marca berichtet, gibt es noch einen anderen Weg, um den U21-Europameister im Winter an die Isar zu locken. Offenbar soll Javi Martinez gegen den Defensivmann getauscht werden! Dabei sollen die Bayern sogar noch Teile von Martinez‘ erstem Jahresgehalt bezahlen. Der 31-Jährige solle bei seinem Heimatklub Bilbao, der immer wieder sein Interesse am Weltmeister bekundet hatte, einen Dreijahresvertrag unterzeichnen - mit Option auf eine weitere Saison.

Ob an diesen Gerüchten etwas dran ist? Der FCB ist am Dienstag erstmal im DFB-Pokal gegen Bochum gefordert. Wir berichten im Live-Ticker. Steht Martinez dabei in der Startelf? Wir haben uns Gedanken zur Aufstellung gemacht.

Auch um Jerome Boateng halten sich hartnäckige Transfergerüchte. Angeblich soll der FC Bayern ihn noch im Winter an einen Top-Klub aus der Premier League verkaufen wollen. 

Süle-Ersatz aus LaLiga? Bayerns Spanien-Kenner soll Kontakt aufgenommen haben

Erstmeldung vom 26. Oktober 2019, 10.11 Uhr: München - Nur noch zwei gelernte Innenverteidiger findet man im Kader des FC Bayern. Sollte der Worst-Case eintreten und Benjamin Pavard oder Jerome Boateng das ohnehin gut besuchte Münchner Lazarett vergrößern, stünde der Rekordmeister vor einem großen Problem. Mehr als nur Grund genug, um über einen Wintertransfer nachzudenken. Und das scheinen die Münchner auch zu tun.

Erst der Schock gegen Augsburg, dann die schlimme Diagnose: Niklas Süle wird dem FC Bayern für den Rest der Saison fehlen. Kurz darauf verletzte sich auch Rekordmann Lucas Hernandez. Der Franzose erlitt eine Teilruptur des Innenbands am Sprunggelenk. Besonders knifflig: Hier wurde er bereits operiert, die Ausfallzeit könnte sich dadurch in die Länge ziehen.

Darüber hinaus sollen die Bayern auch am aktuellen CL-Top-Torschützen Erling Haarland interessiert sein.

FC Bayern vermisst Süle und Hernandez: Kommt der Wintertransfer?

Obwohl der Weltmeister zur Rückrunde dennoch zurückerwartet wird, scheint ein Ersatzmann für Abwehrchef Süle, auch angesichts der wackeligen Defensivleistungen, keineswegs fehl am Platz - sollte man dem jungen Lars Lukas Mai den Sprung zu den Profis noch nicht zutrauen. 

Und so rückt nun der Mann, der den Hernandez-Deal möglich machte erneut in den Fokus. Giovanni Branchini ist die Connection nach Spanien für den FC Bayern. Der Spielerberater soll, so berichten Spox und Goal übereinstimmend, prompt auf die Hernandez-Diagnose reagiert und einen Abwehrmann in LaLiga kontaktiert haben. 

FC Bayern: Unai Nunez von Athletic Bilbao wohl schon kontaktiert

Unai Núnez von Athletic Bilbao heißt der junge Defensivspezialist, der über „lose Gespräche“ vom Interesse des FC Bayern erfahren haben soll.

Núnez ist 22 Jahre alt, konnte im vergangenen Sommer mit der spanischen U21-Nationalmannschaft als Stammspieler den EM-Titel feiern, findet aber bei den Basken momentan keinen Stammplatz und soll unzufrieden sein. 

Für eine festgeschriebene Ablöse von 30 Millionen Euro könnte der deutsche Rekordmeister wohl direkt Nägel mit Köpfen machen, darf aber darauf hoffen, den Preis noch etwas drücken zu können - auch, wenn Athletic seit jeher als schwieriger Verhandlungspartner bekannt ist. Nunez stand in dieser Saison allerdings erst dreimal für Bilbao auf dem Platz. Sein Marktwert wird auf 15 Millionen geschätzt.

Unai Nunez will zur EM: Holen sich die Bayern einen Jungnationalspieler?

Nun stellt sich also die Frage, ob ein Bankdrücker von Athletic Bilbao die Rettung beim FC Bayern sein kann. Qualität hin oder her, man darf sich an der Isar sicher sein, dass der Spanier mit Vollgas bei der Sache ist. Denn der 22-Jährige brennt auf Einsatzzeit. Nach seinem Debüt für die spanische Nationalmannschaft will er sich nun auch in den Kader für die EM 2020 spielen. 

Auch ein ManU-Star ist beim FC Bayern im Gespräch. Auch ein Top-Talent aus der französischen Liga soll in München Hoch im Kurs stehen. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / David Inderlied

Zurück zur Übersicht: FC Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT