Einreise-Ärger: Schalke-Ankunft verzögert sich

Düsseldorf/Manchester - Die Abreise des FC Schalke 04 zum CL-Spiel bei Manchester United hat sich wegen Einreiseformalitäten erheblich verzögert. Die Passunterlagen einiger Spieler bereiten Probleme.

Erst mit fast zwei Stunden Verspätung konnte die Mannschaft am Dienstag mit dem Flug “AB 1000“ von Düsseldorf aus nach Großbritannien starten. Ursprünglich war der Abflug für 11.00 Uhr geplant.

Weil die Passunterlagen der Schalker Fußball-Profis Jefferson Farfán (Peru), Atsuto Uchida (Japan), Ali Karimi (Iran), Junmin Hao (China) und Edu (Brasilien) nicht komplett waren, mussten von den Behörden am Flughafen in aller Eile Ersatzdokumente ausgestellt werden.

Als Nicht-EU-Bürger benötigten die fünf Spieler für die Einreise nach England ein Visum. “Wir hatten vorher alle Unterlagen fristgerecht eingereicht. Uns trifft keine Schuld“, erklärte Schalkes Pressesprecher Thomas Spiegel.

dpa

Rubriklistenbild: © getty

Zurück zur Übersicht: Fußball

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT