Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Duisburg sorgt für erste Heimpleite der Hertha

Bruno Soares erzielte Duisburgs Führungstreffer
+
Bruno Soares erzielte Duisburgs Führungstreffer

Berlin - Hertha BSC hat seine erste Minikrise. Der Bundesliga-Absteiger unterliegt dem MSV Duisburg im eigenen Stadion  und rutscht damit in der Tabelle ab. Der direkte Aufstieg ist in Gefahr.

Für Hertha war das 0:2 (0:0) die erste Heimpleite der Saison und die zweite Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga nacheinander. Jetzt steht die Hertha punktgleich mit Duisburg (29 Zähler) auf Platz 3.

Die Tore für die klar gefährlicheren und besseren Gäste erzielten Olcay Sahan (52. Minute) und Srdjan Baljak (85.). Der Tabellen-Erste Erzgebirge Aue (30) kann nun an diesem Sonntag in Cottbus seinen Vorsprung ausbauen.

Im Duell der besten Defensive (Hertha) gegen beste Offensive (MSV) der 2. Liga setzte Duisburg von Beginn weg die Akzente. Herthas Ersatzkeeper Marco Sejna musste gegen Gäste-Verteidiger Olivier Veigneau (12.) retten. Und der MSV nutzte auch andere Gelegenheiten zu schnellen Gegenzügen.

Nach der Pause entwischte der agile Filip Trojan erneut der Hertha-Abwehr und traf die Latte, den abprallenden Ball beförderte Sahan über die Linie. Baljak (59.) und Stefan Maierhofer (79.) vergaben noch klare Chancen, bevor der Kapitän alles klar machte.

dpa

Kommentare