Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nationalmannschaft

DFB-Keeper Neuer: Müller wird bei EM Führungsrolle einnehmen

Manuel Neuer
+
DFB-Torwart Manuel Neuer freut sich, dass Thomas Müller und Mats Hummels in die Nationalmannschaft zurückkehren.

München (dpa) - Torhüter Manuel Neuer (35) hat die Rückkehr von Mats Hummels (32) und Thomas Müller (31) in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft begrüßt.

Über seinen Münchner Vereinskollegen Müller sagte Neuer in der „Welt am Sonntag“: „Was Thomas leisten kann, haben wir in den vergangenen Monaten beim FC Bayern gesehen. Vom Naturell und seiner fußballerischen Klasse her wird er sofort wieder eine Führungsrolle einnehmen.“

Bundestrainer Joachim Löw hatte die vor zwei Jahren von ihm ausgemusterten Weltmeister von 2014 für die anstehende Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli in die Nationalmannschaft zurückgeholt.

Für die Abwehr könne der Dortmunder Hummels „ein entscheidender Stabilisator sein“, sagte Neuer und betonte: „Bei einem Turnier ist jeder Fehler entscheidend, eine stabile Defensive ist Basis für eine erfolgreiche EM.“ Die deutsche Mannschaft spielt in der Vorrundengruppe F in München gegen Frankreich, Portugal und Ungarn.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-710456/2

Terminplan der Nationalmannschaft

Spielplan der Nationalelf

Nationalspieler von A bis Z

Spielplan der EM 2021

Vorläufige EM-Kader und Regularien

Wissenswertes zur EM-Endrunde

Interview "Welt am Sonntag"

Kommentare