4:0! Die DFB-Elf in der Einzelkritik

1 von 14
Neuer: Souveräner Auftritt des Schalkers: Gut bei Flanken, sicher beim Herauslaufen, reaktionsschnell gegen Tevez. Tolle Nummer 1.
2 von 14
Lahm: Der Kapitän ging wieder voran. Seine Seite war praktisch dicht für die “Gauchos“. Offensiv dosiert und immer Anspiel-Alternative.
3 von 14
Mertesacker: Warf sich mit seinen ganzen 1,98 Metern in den Kampf. Findet jetzt ins Spiel: In der Luft nicht zu überwinden. Super.
4 von 14
Friedrich: Wie schon in den bisherigen WM-Spielen eine Bank. Gutes Stellungsspiel, aggressiv: Und im 77. Länderspiel erstes Tor.
5 von 14
Boateng: Kämpfte sich mit kühlem Kopf immer besser in die Partie. Erst etwas weit innen, dann traute er sich sogar mutig mit vor.
6 von 14
Khedira: Startete fulminant mit vielen Vorstößen nach vorn. Später mehr der Lückenstopfer und Ball-Eroberer. Schon jetzt WM-Gewinner.
7 von 14
Schweinsteiger: Wieder der Kopf des Teams, verteilte, organisierte die Defensive im Mittelfeld. Bereitete zudem gleich zwei Treffer vor.
8 von 14
Müller: Der Mann des Spiels: Sein viertes WM-Tor erzielt, das 2:0 im Liegen vorbereitet. Ganz, ganz bitter: Im Halbfinale nicht dabei.

Kapstadt - Die DFB-Elf in der Einzelkritik

Zurück zur Übersicht: Fußball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare